Konservierung

    Team

      Es gibt durchaus Karosseriebauer, die sich Deinem Kadett annehmen würden. Ist nur wichtig, daß es jemand ist, der sich in SAchen Karosse B-Kadett auch auskennt.

      An meinem letzten Senator B hatte ich eine Konservierungsrechnung dabei, auf der ein Betrag von irgendwas um die 500,- DEM ausgewiesen war - die Rechnung stammte, soweit ich mich erinnern kann, aus der Zeit Ende der Neunziger JAhre und von einer Karosseriebauwerkstatt.


      Letztens hatte in meiner Firma jemand angerufen und mir im Laufe des Gesprächs erzählt, daß er lange Jahre irgendwo Tester war, u.a. für Hohlraumkonservierungen.

      Dieser nannte mir als hervorragendes Mittel vom Hersteller "Dinol" das Zeug "Tuff Cote" oder so ähnlich. Hab aber keine Erfahrung damit, aber vielleicht jemand anderes aus unserem Forum.
      Kadett B "Grand-Prix" 2 trg. Limo 1,2S Automatik 1973
      Senator A2 2,5i Bj. 1986, 1. Hand, Sondermodell CS
      Opel Blitz Feuerwehr 300-6 Bj. 1969
      - Nachfolger vom Unfall-Blitz
      Opel Vectra C GTS OPC schwarz 335 PS
      Zafira B 2,0 Turbo 348 PS
      Kawasaki KLR 650 Tengai Bj. 1988
      Ascona A Gruppe 2
      Diplomat B V8 (Resto-Projekt)
      Vauxhall Omega B Stretchlimo
      GMC Yukon "Arbeitsvieh"
      und noch einen Engländer



      Ein Fremder ist ein Freund, den man nur noch nicht kennt!
      Dinol soll heute nicht mehr der Hammer sein. Sagt zumindest die Autobild nach einem mehrjährigen Test. Auch die Oldtimer Markt war eher zurückhaltend mit Lob.

      Mike Sanders soll gut sein. Habe ich auch selbst schon verarbeitet; saut sehr; Langzeiterfahrungen stehen noch aus.

      Sehr interessant klingt für mich das Angebot der Firma Time-Maxx. Ist sicher beim googlen zu finden. Allerdings kein billiger Jakob; zumindest auf den ersten Blick. Der betriebene Aufwand ist enorm und dürfte sich wirklich nur bei wirklich schönen Fahrzeugen rechtfertigen lassen.

      Grüsse!
      Thomas
      In der Ruhe liegt die Kraft.
      In der OLDTIMER MARKT NR.35 Sonderheft ROSTSCHUTZ steht vieles zum Thema Hohlraumkonservierung, sogar ein Langzeittest.

      Es wird eigentlich alles angesprochen, was gegen die braune Pest hilft.
      Ob Tauchlackierung, Luftentfeuchtung, Pulverbeschichtung, Rostlöser-Test, Sandstrahlen usw.


      Das Heft ist sehr informativ und müsste über Nachbestellung noch zu bekommen sein.

      Gruß

      mbx80
      Hallo,ich bin ja Karosseriebauer,und da braucht man solch einen Plan eigentlich gar nicht.In der Regel gleicht sich ja fast jede selbsttragende Karosserie.Gerade mit den heutigen Mitteln(hoher Druck,sowie Lanzen und Schläuche in sämtlichen Längen braucht man auch nicht mehr so eine große Anzahl Löcher mehr bohren,wie es noch in den damaligen Plänen vorgegeben wurde.Wenn gebohrt wird,dann sind die gängigsten Bohrlochgrössen 10 oder 20mm,welche nach der Behandlung mit den passenden Weichgummistopfen verschlossen werden sollen.Ich selber habe auch schon nach diesen alten Plänen gegoogelt,aber nix gefunden.

      Gruß Reiner
      „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

      Konrad Adenauer



      68'er Kadett B Caravan
      67'er Commodore A Coupe
      Hi
      Ja, mich hätten vor allem die Nummern 35-38 interessiert.
      Sind das Bohrungen im Innenradlauf?
      Meine Karosserie steht weit weg von mir kurz vor der Lackierung. Deswegen würde ich da gerne den Plan hinschicken, daß sie vor dem Lackieren noch die Löcher bohren könnten...
      Ich würde 15mm nehmen, da ich da noch viele Gummistopfen übrig hätte :whistling:
      Grüße
      6x Kadett B, 1x Chevette, 1x Alltagsbenz, 1x Bedford Blitz

      Trotz Abfuckprämie bleibe ich meinem Schrott treu. ...aus Überzeugung!!!
      -- Mit Stil ans Ziel --
      Was man bei den hinteren Radläufen oder Radkästen (35 - 39) bohren soll, ist mir ein Rätsel. Da kommt man ja vom Kofferraum und im Radkasten überall hin.
      Die einzigen Löcher im hinteren Radkasten sind bei mir von hinten in den Einstieg, Nummer 24/25 und natürlich die vom Radlaufchrom.
      Gruß Alex
      Als man zu tunen noch frisieren sagte!
      Ich glaube, ich habe das Burn-Out-Syndrom!

      68er Olympia-A
      84er Mercedes 230CE
      33er Zündapp K200
      65er Zündapp R50

      Neu

      Hab den Aufbau grad nicht so genau vor Augen.
      Hab überlegt, ob da der Bereich zwischen Innen- und Aussenradlauf erreicht werden soll ?(
      Aber stimmt, das müsste man vom Innenraum bzw. Kofferraum ja auch alles erreichen..

      Hmm.. Nur, daß man die hintere Pappe (Zweitürer) nicht ausbauen muß, einfach Löcher in die Karosse bohren :wtf:

      @skippy
      Vielen Dank für den Link! Aber die ist wohl nur einseitig.. glaub da erfahre ich auch nicht mehr..
      6x Kadett B, 1x Chevette, 1x Alltagsbenz, 1x Bedford Blitz

      Trotz Abfuckprämie bleibe ich meinem Schrott treu. ...aus Überzeugung!!!
      -- Mit Stil ans Ziel --

      Neu

      Was Innen- und Außenradlauf betrifft gibt es zwischen F-Coupe und Limo (weiß jetzt nicht mehr genau ob 2/4 Türer) ja Unterschiede. Womöglich hängt es damit zusammen, dass man eben bei manchen Modellen nicht vom Kofferraum bzw. Innenraum dorthin kommt?
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.

      Neu

      Hallo
      Also bei den 2-Türern kommt man immer vom Kofferraum bis oben zum Radhaus und vom Innenraum, wenn man die hintere Seitenverkleidung ausbaut, an den vorderen bis oberen Radhausbereich heran.
      Bei den 4-Türern sieht das anders aus.
      Vom Kofferraum wie bei den 2-Türern aber für den vorderen Bereich des hinteren Radhauses nur über das Schloss oder den Schliesszapfen und speziell gesetzte Bohrungen.

      Gruß Gerd

      Neu

      Ach, der Viertürer.. Stimmt den gibt es ja auch :P
      Das könnte für mich Sinn machen, daß man da dann die Bohrungen braucht. Viertürer hatte ich noch keinen.

      Vielen Dank für alle Antworten!
      :OO: :---:
      6x Kadett B, 1x Chevette, 1x Alltagsbenz, 1x Bedford Blitz

      Trotz Abfuckprämie bleibe ich meinem Schrott treu. ...aus Überzeugung!!!
      -- Mit Stil ans Ziel --