Suche Hauptbremszylinder Kadett-B 1.1

    Team

      Suche Hauptbremszylinder Kadett-B 1.1

      Guten Tag an Alle hier,

      ich bin auf der Suche nach einem neuen/überholten Hauptbremszylinder für meinen Kadett B-L 1.1 45 ps. Kein BKV und überall Trommeln.
      Der bereits ausgebaute ist ein Ate mit den Ziffern 19 und 14 darauf und hat drei Anschlüsse für die Bremsleitungen.

      Entsprechende Bilder des bisher verbauten habe ich angehängt. Leider konnte ich bisher keinen passenden finden.
      Kann mir jemand helfen? Weiß vielleicht jemand eine genaue Teilenummer?

      Eine weitere Frage aus reinem Interesse, wie kann es sein das der Zylinder nur drei Anschlüsse für die Bremsleitungen hat? Läuft hier die Hinterachse am HBZ nur über eine Leitung und teilt sich dann auf dem Weg zur hinterachse auf? Sorry für die Blöde frage, aber sowas hab ich bisher noch nicht gesehen.

      Wäre cool wenn mir jemand helfen könnte.
      Vielleicht weiß auch jemand wo man die oberen Dichtungen für den Aufsatz des Ausgleichsbehälters herbekommen könnte?!
      Dateien
      • IMG_0048.JPEG

        (675,06 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0049.JPEG

        (698,77 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0050.JPEG

        (632,76 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0051.JPEG

        (570,28 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Moin,
      die Stopfen gibt es hier: o-t-r.de/shop/kadett-b/behaelterstopfen-8mm-dichtung-2/
      Du kannst dir auch einen neuen Dichtsatz für den HBZ besorgen - kostet nur so ca. 30 EUR.

      Ja, hinten teilt sich die Bremsleitung mittels T-Stück auf.
      Die Opel ET sollte 5 58 076 sein, sofern ich mich nicht versehen habe (AB Fgst.)

      Gruß Jens

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JensK.“ ()

      Moin Dave?,

      hoffentlich hast du nach dem Zerlegen die Einzelteile exakt in der richtigen Reihenfolge als Muster abgelegt. Wenn zum Beispiel eine Manschette verkehrt rum eingebaut wird, funktioniert das nicht. Der HBZ sollte innen auch noch tiptop sein. Wenn du dich nicht wirklich auskennst, hol dir Hilfe von einem Fachkundigen.

      Gruß Peter
      Ein bisschen quer ist nicht schwer :D:

      72er Kadett B Limo
      Hello,

      zunachst vielen Dank für eure ganzen Antworten. Um meine Sicherheit braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, ich schraube nun seit über 10 Jahren an den alten Opels nur musste ich bisher eben keinen Hauptbremszylinder überholen. Das Projekt vor diesem Wagen war ein Moped, eine NSU-FOX 2-Takt um genau zu sein. Da hatte ich alles zerlegt und neu aufgebaut inkl. Getriebe, pleuel, sämtliche lager und Lima-Umbau. Das teil fährt und Bremst mittlerweile auch wieder. Also danke für eure Sorge, aber ich geh nicht blauäugig an solche sachen ran.

      Der Zylinder sieht innen noch gut aus, da ist nichts vergammelt und es bestehen auch keine riefen oder ähnliches. Beim Zerlegen hab ich festgestellt das drei der Manschetten komplett abgerissen sind. Auch habe ich sowohl Fotos gemacht beim zerlegen des HBZ und den ganzen kolben so herausgenommen wie er drinne war und mit klebeband gesichert, sodass ich weiß wie ich ihn wieder zusamensetzen muss.
      Die ersatzteile erhalte ich morgen, wenn alles fertig ist muss ich ohnehin zur Werkstatt meines Vertrauens um am Querlenker ne buchse erneuern zu lassen. Da lasse ich dann auch gleich die bremsen auf dem Prüfstand testen.

      Danke an euch alle für eure Unterstützung.
      auf die Schnelle
      #
      Dateien
      • HBZ Rep 1.jpg

        (87,33 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • HBZ Rep 2.jpg

        (109,83 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • HBZ Rep 3.jpg

        (136,72 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • HBZ Rep 4.jpg

        (63,71 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • HBZ Rep. Maße.jpg

        (71,56 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Legende HBZ.txt

        (529 Byte, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Schnittbild.jpg

        (173,72 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gesendet via Nepptalk von einem APFEL EIKLON
      Vielen Dank an Euch und auch an Smeagol für die ausführliche Anleitung. Damit bin ich heute schon sehr gut weiter gekommen.
      Ich hab allerdings grade das Problem die zweite Dichtung (siehe Markierung im angehängten Bild) an Ort und Stelle zu bringen.
      Gibt es da irgend nen trick wie man das da rein bekommt ohne das die Dichtung abreist. In jedem Fall ist alles ein ziemliches gefrickel, aber genau das macht mir glücklicherweise Spaß :)
      Dateien
      • Dichtung.PNG

        (57,89 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )