Frühjahrsausfahrt entlang der Elbtalauen

    Team

      Frühjahrsausfahrt entlang der Elbtalauen

      Es scheint an der Zeit, auch mal im Norden eine Ausfahrt zu machen, da es zu den Ausfahrten am Niederrhein für einige doch ein ganzes Stück Strecke ist.

      Ich habe mal eine Strecke grob geplant, werde diese noch vorab testen ob die Streckenführung passt. Der Verlauf ist aus der Nordheide an die Elbe, Lauenburg, Dömitz und zurück durch die Göhrde, am Schiffshebewerk Scharnebeck und Lüneburg vorbei zurück zum Startpunkt. Das sind 270 km und ist somit tagesfüllend :)

      Ein genauer Termin steht noch nicht fest, angestrebt wäre ein Sonntag im Mai.
      Wäre schön, falls sich noch der ein oder andere Oldiefahrer bzw. Fahrerin dazugesellen würde. Selbstverständlich soll das ganze konform der Corona-Richtlinien ablaufen.


      Gruß Jens
      Dateien
      • Route.JPG

        (542,52 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Na, die Strecke ist ja erst ein Vorschlag :)
      Aber wenn ich an die letzte Oldtimerrallye mit 200 km denke, da waren zwei große Pausen dazwischen und am Ende wäre man noch gerne weitergefahren.
      Die nächste Ausfahrt ist dann Hamburg-Shanghai :D
      Hehe, gibt es sogar zu buchen für kleines Geld: newsilkroad.de/rollende-reisen/new-silk-road-rallye/
      Gruß Jens

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JensK.“ ()

      Heute fing das Wetter ja vielversprechend gut an und ich habe den Sonntag mal für eine echte "Abfahrt" der Route genutzt.
      Kleine Streckenabschnitte habe ich aus dem Gefühl heraus etwas abgeändert, einen weiteren Streckenabschnitt werde ich neu in die Route einplanen bzw. abändern, weil die Elbuferstraße rechts der Elbe bis Dömitz nicht so spannend zu fahren war. Hier wird es dann doch ein zusätzliches Stück Bundesstraße werden.
      In Boizenburg war am Marktplatz unheimlich viel Polizeipräsenz, warum auch immer. Fühlte mich deswegen da etwas unwohl, ist ja Mecklenburg-Vorpommern und da darf man ja im Moment gar nicht einreisen - wegen Corona :/
      In Dömitz (halbe Strecke) gäbe es die Festung zu besichtigen, sofern coronabedingt geöffnet oder aber ein Fotoshooting vor der alten Eisenbahnbrücke mit Picknickmöglichkeit.
      Der weitere Streckenverlauf passte ganz gut und benötigt nur kleine Änderungen auch wegen demnächst anfallenden Sperrungen und Umleitungen auf der Strecke.

      Ich bin um 12:00 Uhr gestartet, ein Tankstop und 20 min Pause in Dömitz, um 17:30 Uhr zurückgewesen. Fahrtstrecke insgesamt 270 km.
      Sollte man die Pausen verlängern und auch eine zweite Pause einbauen, was ich für sinnvoll erachte, sollte man ca. 8 h für die Tour einrechnen.
      Man könnte sich zu Beginn in Hoopte ein Fischbrötchen von Fischer Grube gönnen, wie gesagt die Festung Dömitz besichtigen, das Schiffshebewerk in Scharnebeck hat auch noch nicht jeder gesehen.

      Die Tour sollte man denn so gegen 09:00 -10:00 Uhr beginnen und es wäre vielleicht sinnvoll ein PMR Funkgerät an Bord zu haben, um sich einfach mal verständigen zu können. Ein Gerät könnte ich zur Verfügung stellen, habe ja zwei ;)
      Nur zur Sicherheit, falls es mal zum Abriss der Kolonne kommen sollte. Wenn dann jeder an der Kreuzung auf den Hintermann/-frau achtet, kann man so schnell eine Langsamfahrt im vorderen Bereich erwirken.
      Wenn es nur zwei Autos werden, dann klappt das aber auch ohne Funkgerät :thumbup:

      So, vielleicht meldet sich ja noch wer für diese Ausfahrt.

      Gruß Jens
      Hallo Jens,

      bei so einer Ausfahrt wäre ich schon gerne dabei....nur gerade ne doofe Zeit. Man kann nirgens übernachten.
      Ist ja doch n bisschen weit für mich... 8|
      Wir möchten ( wenn wieder alles einfacher ist) eine Eifeltour machen. Mit Übernachtung. Vielleicht hast Du ja Lust..
      Wünsche Dir aber auch dass sich ein paar Leute melden....mit mehreren Autos macht es einfach unheimlich viel Spaß.. :freu:

      Gruß Brigitte
      An Marco nochmal vielen Dank
      Wenn ich einen passenden fahrbaren Untersatz hätte wäre ich sofort dabei - im Gespann mit Wohni. Aber leider sieht mein Kadett fast so aus wie vor gut 18 Jahren, als ich ihn zerlegt hab :cry:

      Ich find die Idee Ausfahrten zu machen einfach super. Ich hab mehrfach bei der Schnauferl-Ausfahrt in Haßfurt mitgemacht und das ist einfach so ein mega Spaß. Aber Corona machts halt denn auch nicht einfacher. Ich glaub sogar, dass man das anmelden muss, selbst wenns privat ist.

      Drucke alle Daumen und freue mich auf tolle Bilder, so es denn stattfindet

      Tom
      Würden wir mehr tanzen, die Welt wäre eine andere!

      © Andreas Nero Nick

      (*1955), deutscher Komponist und Texter
      Moin Brigitte, moin Tom,

      in der Tat ist die Zeit mit Corona echt bescheiden - hatte ja selbst schon ein mulmiges Gefühl bei der Testfahrt durch Mecklenburg-Vorpommern, wollte ja nicht noch Strafe zahlen wegen unerlaubter Einreise. Eigentlich unvorstellbar, was so alles passieren kann mit den Reisebeschränkungen.

      Den geplanten Termin im Mai/ Juni werde ich auch verschieben, das ist derzeit wirklich unrealistisch, leider...

      Eine Eifeltour würde mich auch sehr interessieren, da hat die Landschaft einfach mehr Schmankerl zu bieten als hier im Norden.

      Gruß Jens
      Ha... irgendwie ist jeder am basteln, mich eingeschlossen. Allerdings hat es bei mir nach und nach größere Ausmaße angenommen und hab sogar schon den TÜV überzogen... #@%$€&!!!
      Ab jetzt im Buchhandel erhältlich: "Geheimprojekt Opel Kadett B: C20XE DOHC 2.0 16V Umbau"
      (ISBN 978-3-7412-3972-4; 288 Seiten / 225 Bilder)

      https://m.youtube.com/watch?v=iMtYBzMCYhQ