Zündung einstellen

    Team

      Zündung einstellen

      Welche Werte brauche ich um meine Zündung einzustellen. Habe schon im Forum gesucht aber nichts gefunden. In meinen Büchern habe ich auch nicht gefunden.

      Gruß Marcus
      Opel Kadett B Kiemencoupe 1,1 L Ez.23.10.1967
      Opel Kadett B LS Sprint 1,2 L Ez.03.1970
      Citroen C5 Break 2.0L Es 2002

      Schöne Grüße aus dem Bergischen Land
      Dieses habe ich mal gespeichert; es ist vielleicht brauchbar?

      Da ich die Vorarbeit nicht genau kenne fange ich damit an:1. Zylinder auf OT Stellen. Nun ist wichtig -- der erste Zylinder muss auf "ARBEITEN" und nicht auf "ÜBERSCHNEIDUNG" stehen. Im Zweifel Ventildeckel runter. Da kann man gleich Steuerzeiten und die Nocken der Welle kontrollieren.Steht der 1. Zylinder auf "ARBEITEN" kann man sich nun den Verteiler vornehmen. Da wo der Finger nun steht ist in der Zündfolge Zylinder 1.Ich würde nun am Verteiler die Kappe abmontieren, Zündung einschalten (nicht starten, nur Zündung)und den Verteiler etwas zurück drehen (bis Kontakt geschlossen) nun drehe den Verteiler langsam vor -- Du wirst das öffnen der Kontakte hören können (macht ganz leise "KLACK". An der Stelle Verteiler festziehen.Zündkabel in der richtigen Reihenfolge drauf und los geht es.

      Dieses finde ich besser:

      Als Erstes mach Dir mal eine kleine 12V Prüflampe mit zwei Drähten dran fertig.
      Schließwinkeleinstellung:
      Durch drehen an der Kurbelwelle wird die Verteilerwelle so gedreht, dass einer der 4 Nocken den Zündkontakt max. öffnet. In dieser Position wird der Kontaktabstand auf 0,4mm mit der Fühlerlehre eingesellt und der Kontakt festgeschraubt.
      Zündzeitpunkt einstellen:
      Die eigentliche Zündzeitpunkteinstellung wird durch verdrehen des Verteilers erreicht. Jetzt kommt die selbst gebastelte Lampe ins Spiel, sie wird an Klemme 1 der Zündspule und an Masse angeschlossen. Sie liegt also parallel zum Zündkontakt. Diese Lampe geht immer an wenn der Zündkontakt offen ist und aus wenn der Zündkontakt geschlossen ist.Jetzt schaltest Du die Zündung ein und drehst von Hand den Motor. Wenn der Motor in Laufrichtung die OT-Markierung auf der Schwungseibe passiert sollte genau in diesem Moment die Lampe angehen. Mit anderen Worten der Verteiler wird so gedreht, dass der Kontakt genau bei OT öffnet. Du brauchst den Motor für diese Einstellungsarbeiten nicht immer ganz durchdrehen, es genügt wenn die Drehung um den OT-Punkt herum hin und her erfolgt. Wichtig ist dabei nur der Übergang in Laufrichtung über den OT-Punkt, in diesem Moment muss die Lampe gerade angehen!
      Wenn der Kolben im OT ist gibt es immer zwei Möglichkeiten:

      1. Die Ventile befinden sich in der Überschneidung d.h.: Frischgase rein --alte Gase Raus.
      Das kannst Du an der Nockenwelle erkennen bzw an den Kipphebeln
      -- der eine geht rauf der andere runter -- quasi gleichzeitig (schwer zu beschreiben)

      Hier ist der Zündfunke fehl am Platz.

      2. Die Ventile sind beide geschlossen (Arbeiten)-- Du kannst es daran erkennen das die Nocken der Nockenwelle weit von den Stösseln entfernt sind (Puh ist das schwer zu beschreiben)

      In diesem Moment sind Frischgase kompremiert im 1. Zylinder und nun fehlt nur noch der Zündfunke.

      (Beschreibung bezieht sich natürlich nur auf einen Zylinder)

      Die Einstellvariante mit der Lampe ist natürlich besser -- das macht die Sache einfacher und so steht es auch im Lehrbuch
      Gert

      Olympia A 1.1SR 1969 Farbe L230 (silberblaumet.) und Kunstleder Dach

      CIHOLY schrieb:

      Ich find das Video eigentlich ganz gut.
      Gruß Holla




      Mag sein das du das Video gut findest. Ist es aber nicht denn es sind viele Sachen drin die doppelt und dreifach beschrieben sind. Und das verwirrt den Laien nur. :eyecrazy: Und dann ist noch die Rede davon den Motor entgegen der Drehrichtung zu drehen. :thumbdown: Sowas kann ganz schnell in die Hose gehen. Zündung einstellen kann mit wenigen Worten beschrieben werden und es begreift jeder. :)