Lenkstockschalter/Fernlicht an ohne Zündung

    Team

      Lenkstockschalter/Fernlicht an ohne Zündung

      Hallo zusammen,

      Ich hab es endlich mal geschafft meinen Lenkstockschalter zu tauschen. Leider ist da jetzt ein Problem aufgetaucht. Um das Kabel durch die kleinen Öffnungen zu kriegen muss man ja die Pinne aus dem Plastik stecker ziehen. Leider wurde das bei dem Ersatzteil nicht gemacht. Deswegen hab ich mir da so Klemmen besorgt und die da dran gemacht. Hat im Prinzip auch funktioniert, nur geht jetzt das Fernlicht sofort an sobald ich die Batterie wieder anklemme (dabei fliegen auch ein paar Funken). Ohne das der Schlüssel steckt, geschweigedenn die Zündung an ist. Hab ich da wohl was mit den Kabeln/Steckern falsch zusammengesteckt oder kann das am neuen Lenkstockschalter liegen? Mich hat an dem neuen Schalter nämlich auch gewundert, dass das Fernlich keinen richtigen Einrastpunkt hat. es ist eher so als hätte man nur die Lichthupe. Hatte das im noch nicht eingebauten zustand darauf geschoben, dass es eben noch nicht eingebaut ist. Achja und es waren noch zwei zusätzliche Kabel angeklemmt am schwarz-grünen und am schwarz-weißen Kabel, die irgendwo Richtung Abblendlicht verschwunden sind.

      Würde mich freuen wenn mir da jemand weiterhelfen kann.

      Gruß Ahlaay
      Servus,

      wenn der Lenkstockschalter nicht einrastet, hört sich das schon mal verdächtig an.
      Wenn ich das richtig sehe hast du ein Bis-Modell. Die haben einen anderen Lenkstockschalter als die Ab-Modelle. Kann es sein das du den falschen eingebaut hast?
      Zu den zwei zusätzlichen Kabeln vermute ich eher, das es sich um eine nachgerüstete Warnblinkanlage handelt.

      Gruß
      Max
      ABS? ESP? ASR? ich brauch nur FODÜM!
      (Fahrspaß Ohne Diesen Überflüssigen Mist)

      1x 72er Kadett B-L Limo 2-türig 50 PS
      1x 69er Kadett B Standartd Limo 2-türig 45PS
      1x 69er Blitz LF8 80 PS inklusive Bachert TSA von 1977 und Magirus AL12
      1x 53er Triumph BDG 250 H mit Steib LS 200 Beiwagen
      1x Hercules 220 PL
      Ja genau das Bis-Modell. Lenkstockschalter müsste aber der Richtige sein. Hab die Verglichen, weil ich mir nicht sicher war ob der Verkäufer da den richtigen Durchblick hatte und ich konnte keine Unterschiede feststellen. Ich weiß ja nicht wo genau die sich unterscheiden... Warnblinkanlage weiß ich nichts von. Es gibt zumindest keinen Schlalter der nachträglich eingebaut wurde.

      Gruß Ahlaay
      Dann hast du keine Warnblinkanlage?
      ABS? ESP? ASR? ich brauch nur FODÜM!
      (Fahrspaß Ohne Diesen Überflüssigen Mist)

      1x 72er Kadett B-L Limo 2-türig 50 PS
      1x 69er Kadett B Standartd Limo 2-türig 45PS
      1x 69er Blitz LF8 80 PS inklusive Bachert TSA von 1977 und Magirus AL12
      1x 53er Triumph BDG 250 H mit Steib LS 200 Beiwagen
      1x Hercules 220 PL
      Hallo Ahlaay ,

      ich versuch mal zu helfen. Zu erst mal was bedeutet :
      Leider wurde das bei dem Ersatzteil nicht gemacht.


      Sind die einzelnen Leiter durchgeschnitten worden oder wie muss man sich das Vorstellen ?

      Sicher das du auch alles richtig miteinenander verbunden hast ? Du brauchst ja nur den
      Schaltplan vom Bis Kadett dazu ansehen und die "Kennfarben" vergleichen.

      Was heißt denn ,
      So klemmen
      ? Bei Fernlicht / Lichthupe fließt dort
      immerhin 7,5 A durch die Klemme.

      Soweit ich weiss , ist der Fernlicht - Ablendlicht Schalter am Bis und AB Kadett gleich.
      Der Hauptunterschied ist die Hupenbetätigung beim Bis die über einen Knopf im
      Blinkerhebel . Beim Ab Modell ist stattdessen oben am Blinkerjoch ein Schleifring
      verbaut. Mehr dazu kann dir eventuell ein BIS Fahrer sagen oder der "Jan".

      Diese Lenkstockschalter hier müssten für den Bis Kadett sein :
      ebay.de/itm/Blinkerschalter-Le…pel-Kadett-B/131993445261
      ebay.de/itm/Opel-Kadett-B-Blin…lter-Lenkrad/132000952581

      Ohne das der Schlüssel steckt, geschweigedenn die Zündung an ist.

      Das Licht geht immer an, das hat nicht mal eine Sicherung ( außer das Standlicht / Rücklicht ).

      Wenn das Fernlicht angeht ohne das du die beiden Lichtschalter betätigt hast, bekommt die
      Lampe Spannung vom Dauerplus.

      Grundsätzliches zur Arbeitsweise des Fernlichtschalters im Kadett B :

      Der sogenannte „Fernlichtschalter“ ist ein einpoliger bistabiler Schalter
      ( Umschalter ) der durch Zugbetätigung am Blinkerhebel zwischen
      dem Abblendlicht und Fernlicht umschaltet.

      Die Funktion der Lichthupe ist unabhängig von jener Funktion die zwischen Abblendlicht und Fernlicht umschaltet.

      Für die Lichthupe wird direkt von Dauerplus (30) ein Kontakt zur Klemme 56a hergestellt von hier geht
      es direkt zum Scheinwerfer (Fernlicht).

      Wenn du also richtig durchgeschaltet hast, ist die Spannung vom Lichtschalter entweder auf dem Kabel zum "Normalen Licht" oder auf das "Fernlicht" geschaltet. Bei jedem erneuten schalten wird also umgeschaltet von Normal auf Fern oder von Fern auf Normal.

      Aber : Wenn man nicht richtig durchschaltet , hat man nur Lichthupe . Der "Fernlichtschalter" oder die Mechanik drum herum kann auch defekt sein. Nach dem heranziehen bis Lichthupe ist ein größerer Widerstand spürbar
      dann müsste der "Fernlichschalter" umschalten.

      Der Schalter selbst ( das braune Plaste Ding ) lässt sich sogar zerlegen. Sollte man
      aber können .

      Anbei zwei Fotos von meinen Lenkstockschalter ( AB Modell ) , wo man den
      eigentlichen "Fernlichtschalter" zerlegt sehen kann. Die anderen 2 Bilder sollen von
      einem BIS - Lenkstockschalter sein.

      Wie sieht es denn mit Fotos aus von deiner Bastelaktion ? Vielleicht erkennt man darauf
      ja einen Fehler . Was war denn an deinem alten Lenkstockschalter defekt ?

      Ach ja, vergessen. Matz bietet einen neuen Lenkstockschalter für den
      Bis Kadett an. Ist vielliecht was für dich .
      matz-autoteile.de/www/index.ph…=com_virtuemart&Itemid=69

      P.S. : Wer Fehler findet kann diese behalten :---: Sollte einer mehr wissen, gerne nur zu :OO:


      Gruß
      Michael
      Dateien
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson
      Vielen Dank für die umfangreiche Antwort, da waren ja jetzt einige Bilder bei, vielleicht kann ich das damit erklären.

      Leider wurde das bei dem Ersatzteil nicht gemacht.


      Auf Bild "Lenkstockschalter 4-Bis" ist der Plastikstecker ganz gut zu sehen, da steckt man die ganzen Kabel mit so kleinen Steckerplättchen rein. (Auf dem Bild im Link von Matz gut zu sehen am Ende der Kabel). Die muss man aus dem Plastikstecker rausziehen, damit das Kabel durch alle Öffnungen passt. Wer auch immer das Ersatzteil ausgebaut hat, hat die einfach unten alle abgeschnitten. Deswegen hab ich die auch von meinem alten defekten Lenkstockschalter und hiermit ("so Klemmen") verbunden, damit ich die wieder in den Plastikstecker bekomme.

      Sicher das du auch alles richtig miteinenander verbunden hast?


      Ehrlich gesagt, nein. Eigentlich waren alle Kabel eindeutig, nur das Schwarz-grün-weiße war nicht ganz eindeutig. Das weiß hätte auch Abrieb vom weißen Kabel sein können. Aber eigentlich waren alle anderen Kabel eindeutig. Nach Ausschlussverfahren musste das also auch richtig sein.

      Der Hupenknopf ist da wo er hingehört. Ist also der richtige Lenkstockschalter.

      Und zum Abschluss noch, der Alte ist durchgebrannt.

      Gute Nacht,
      Ahlaay
      diese (so Klemmen) sind pfusch zum Kabelverlängern.


      Ja das hab ich mir dann auch überlegt und noch mal von vorne angefangen. Wollte dann das ganze dann mit Lüsterklemmen verbinden, aber auch das ist eine ganz schöne Frickelarbeit und sieht mir nicht besonders sicher aus. Habs jetzt so erst mal dran, aber noch nicht getestet. Lieber wäre mir aber, wenn ich diese Goldenen Stecker irgendwie an die Kabel bekommen würde. Also mehr oder weniger den Originalzustand wieder herstellen. Ich weiß aber nicht wo ich die herbekomme oder wie ich die dann am Kabel befestigen soll.

      Das Probelm mit dem nicht einrastenden Fernlicht hab ich aber gelöst. Die Feder, die den "Arm" hin und her zieht war abgegangen. Hab ich dann vom alten Lenkstockschalter angebracht und jetzt gehts.

      Die Tage werde ich dann mal testen ob zumindest alle Funktionen korrekt sind, aber der Kabelsalat gefällt mir noch nicht.
      Hallo Ahlaay ,

      das sind so unisolierte Flachstecker mit 6,3 mm breite,die kann man Crimpen.
      Ich habe mal einen Stecker von einem Lenkstockschalter rausgemacht und ein
      paar neue aus der Grabbeltüte gezogen.

      Kannste dir auf dem Foto ansehen. Die müssten aber Problemlos zu beschaffen sein.
      Ich vermute das sind welche für einen Leiterquerschnitt von 1,5-2,5 mm² .

      Die gibt es z.B. bei Kabel Schmidt ( oder bei OBI ;) ) :
      kabel-schmidt.de/KFZ-Elektrik-…ast-6-3mm-1-5-2-5qmm.html

      Die sehen auch gut aus :
      ebay.de/itm/20-Stuck-Flachstec…2-5-mm-Kabel/352093953900
      Gruß
      Michael
      Dateien
      • IMG_3609.JPG

        (1,28 MB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson