Fährt jemand mit Ventilschaftdichtungen am OHV?

    Team

      Fährt jemand mit Ventilschaftdichtungen am OHV?

      Hallo,

      wie die Überschrift schon sagt würde ich gerne wissen ob jemand Ventilschaftdichtungen auf Einlass & Auslass Ventilen am OHV fährt?
      Bei mir waren zunächst keine drauf, aber im Kopfdichtungssatz waren welche für E & A dabei, also gleich montiert und passen auch super.
      Wie sind eure Erfahrungen? Sonst mach ich die wieder herunter :mik:

      Grüße
      Christian
      Hallo Gert,

      bei mir auch nicht, aber die Fläche an welche sich die Ventilschaftdichtung presst ist viel größer als die kleine Lippe welche am Ventil anliegt. Ich gehe daher nicht davon aus das die Ventilschaftdichtung abrutscht. Außerdem hätte sie nach oben hin nur wenig Platz da ja bei jedem Öffnen der Ventilteller herunter kommt.
      Aber daher möchte ich ja eure Erfahrungen hören.



      Ich hätte nur mehr Angst das sich das Ventil irgendwann frisst weil die Passung vermutlich so ausgelegt ist dass da minimal Öl dran vorbei läuft.
      Dateien
      es soll wohl Werkzeuge geben, mit denen man die Ventile nach oben drücken kann. Die werden durch die Zündkerzenöffnungen eingeführt. Mancheiner baut sich so etwas auch selber. Ich demontiere für solche Arbeiten lieber den Zylinderkopf. Wichtig ist wie ich finde, dass man sich vorher die passende Kopfdichtung besorgt und natürlich auch nen Drehmomentschlüssel ☺
      es gibt ältere Köpfe, bei denen die Ventilschaftdichtungen nur aus einer Art O-Ring besteht....wenn die kaputt gehen,wird man bestimmt keine Spuren davon entdecken-wer durchsucht schon
      das abgelassene Motoröl nach einen Ölwechsel auf so etwas. Jedenfalls hatte ich schon einige Motoren,wo keine Ventilschaftdichtungen zu sehen waten,oder nur ein paar. Auch waren diese O-Ringe meiner Meinung nach nur an 4 der 8 Ventilen vorhanden,ich denke, es waren die Einlassventile. Vielleicht weiß ha jemand Genaueres dazu ?!
      m.f.G.
      Bernd
      „Ketten, die fallen, machen eine schöne Musik.“
      Hallo,
      ihr könnt Euch auch den Isolator aus einer alten Zündkerze brechen, ein Röhrchen anschweißen.
      Das in die Bohrung Schrauben, Schlauch und Pressluft drauf, so bleibt das Ventil oben.
      So kann der Kopf drauf bleiben.
      Die Ventilsitze sollten dafür aber Dicht sein, zur Sicherheit den Kolben des Zylinders den man nimmt, nach oben drehen. So kann das Ventil nicht verschwinden ;)
      Nach dem Einbau der Schaftabdichtungen schauen das der Ventilteller innen nicht mit der Schaftabdichtung zusammen stößt, wenn das Ventil ganz geöffnet ist.
      VG Steffen