Bremssattel XY - unbekannte Zwischenplatten

    Team

      Bremssattel XY - unbekannte Zwischenplatten

      Hallo,
      nachdem er lange geparkt war und beim Bremsen etwas seitlich zieht, wollte ich heute mal die Bremse an der VA von Berti (Bis) reinigen und gängig machen.
      Beim Herausziehen der Bremsklötze sind mir ziemlich verrostete Zwischenbleche entgegen gekommen.
      Die Bleche die zwischen den Belägen und den Kolben liegen sind mir schon klar, nur liegen hier zwischen diesen Blechen und den Kolben nochmals kleine Bleche, die mit einem"Ohr" an den Haltestiften eingehängt werden und mit drei Nasen im Kolben geklemmt sind.
      Die Druckfläche der Kolben ist teilweise für diese Bleche ausgeklinkt.

      Kann diese Bleche in meinen Opel Ersatzteil Unterlagen nicht finden.

      Kennt die Teile jemand von Euch?

      Danke schon mal

      Gruss Karl-Heinz

      PS: Hab das zwar alles geputzt und wieder mit Cu Paste montiert damit ich heute wenigstens etwas fahren kann, würde die Bleche aber gerne ersetzen, denn die sind schon ziemlich durch...Sorry fürs "kein Bild machen" da hab ich gepennt.
      1.1S Limo 66er L Super BIS Modell, Yamaha SR500 '79
      das sind "Antiquietschbleche"
      die Nasen sollen verhindern,dass die Bremskolben sich verdrehen*
      -dadurch wird ein Quietschen verhindert.
      Ob es die neu gibt,weiß ich nicht
      *oft sind diese Nasen-durch Unachtsamkeit beim Einbauen-platt wie die Nase eines Boxerhundes. Man kann die aber mit einem Schraubendreher wieder hervorholen/rausschlagen.
      edit: ich hab es wohl nicht ganz richtig gelesen ("Die Bleche die zwischen den Belägen und den Kolben liegen sind mir schon klar"-diese Bleche meinte ich)
      sorry
      Grüssle,
      von
      Bernd
      „Ketten, die fallen, machen eine schöne Musik.“
      Moin Moin,
      Danke für die Hinweise, das sind leider nicht die Bleche die ich meine.
      Das Problem ist, dass die Bremskolben stirnseitig passend für die Bleche ausgespart sind.
      Sieht man auf dem Bild ganz gut
      splendidparts.de/kaufhaus_2/im…s/artikel_0179667_b_1.JPG

      D.h. fehlen diese Bleche dann drückt der Kolben nur auf einem Teil seiner Fläche, wenn man es genau betrachtet...
      Ich denke, dass daher das evtl. immer wieder auftauchende leichte Klemmen der Beläge kommen könnte. Mir fehlen ja leider ein paar der Bleche.

      Bild ist immer besser, habe eines der Bleche gezogen und Bilder gemacht.
      Hier die Vorder- und Rückseite.

      Gruss Karl-Heinz
      Dateien
      1.1S Limo 66er L Super BIS Modell, Yamaha SR500 '79
      Servus,
      habe die eben auch in keinem Mikrofiche (1972), oder gedrucktem Handbuch gefunden.

      Wenn man es aber "genau nimmt" und sich die ausgeklinkte Druckfläche des Kolbens ansieht, dann ergibt das technisch schon Sinn, oder?
      Das "unbekannte Blech" passt perfekt auf den Kolben, sichert gegen Verdrehen und klemmt sich mit den drei Nasen im Kolben fest. Die Fläche ist dadurch auch wieder plan und der Druck wird gleichmässig verteilt.

      Wahrscheinlich nehm ich das nur wieder zu genau, denn die Kolben werden ja in der Originalform angeboten, die Bleche aber nur in vereinfachter Form und es scheint bei Euch zu funktionieren.

      Eventuell ist das ja eine Besonderheit aus Frankreich, dort kommt Berti ja her. Allerdings wurde er dort nur aufgezogen und repariert, geboren wurde er in Rüsselsheim :o)

      Gruss Karl-Heinz
      1.1S Limo 66er L Super BIS Modell, Yamaha SR500 '79
      Mir sind solche Bleche in 20 Jahren noch nicht unter gekommen und in meinem Ersatzteilkatalog von Januar 1966 sind die Dinger auch nicht aufgelistet. ;)

      Gruß Jan :....):
      Opel Kadett B 1.2 Limousine zweitürig Luxus, EZ: 06.03.1972
      Toyota Carina 1.6 Deluxe Automatic viertürig, EZ: 07.02.1977 im Aufbau
      Miele Original Herrenrad, Baujahr 1936
      ---------------------------------------------------------
      Opel Kadett .....kurz gesagt O.K.
      Im A-Kadett Ersatzteilkatalog stehen die Bleche auch nicht drin. Den A gab es auch gar nicht mit Scheibenbremse. ;)
      Opel Kadett B 1.2 Limousine zweitürig Luxus, EZ: 06.03.1972
      Toyota Carina 1.6 Deluxe Automatic viertürig, EZ: 07.02.1977 im Aufbau
      Miele Original Herrenrad, Baujahr 1936
      ---------------------------------------------------------
      Opel Kadett .....kurz gesagt O.K.

      hardyauslinden schrieb:

      Bei deinem Franzosen steht tatsächlich Bochum auf dem Typenschild? Bei meinem Franzosen steht da General Motors France, gebaut wurde er aber in Antwerpen, was man an der 9 an dritter Stelle der Fahrgestellnummer erkennen kann.

      Meiner hat zwei Typenschilder (mit derselben Fgst Nr :D )
      Dateien
      1.1S Limo 66er L Super BIS Modell, Yamaha SR500 '79
      also...die Bleche die du da hast sind aus dem Zubehör von Textar aus den 70ern...hatte so blöde dinger mal in meinem Fiat 124 Spider verbaut..(die haben immer geklappert)..
      und wenn einer beim wechseln der Bremsklötze nicht genau schaut verbleiden die im Sattel....wenn man dann die Originalen auch noch mit rein schiebt ist das natürlich eher suboptimal...also einfach raaus lassen und die normalen die es bein Splendit gibt mit einbauen und gut
      Zwischen Montag und Freitag ist immer Zeit sich am Ar*** lecken zu lassen :arsch: