OHV 11S , Was klackert da ?

    Team

      OHV 11S , Was klackert da ?

      Hallo,
      und wieder ein lustiges Ratespiel für unsere Motorengurus --)

      youtube.com/watch?v=Fv44ZUPV3kI&feature=youtu.be

      -1- Das hier zu hörende Klackern treibt mich jetzt seit mehreren Wochen zur Verzweiflung :cry: - ein "kugeliges" Klackern , das scheinbar 1x pro Kurbelwellendrehung ertönt. (Wild vermutet, aber die Stroboskoplampe beim abblitzen des Zündzeitpunktes blitzt etwa in halber Frequenz)
      Folgendes hab ich schon probiert:
      Kupplung getreten oder nicht - kein Unterschied
      Keilriemen ab - kein Unterschied - (Wasserpumpe ists nicht)
      in Betrieb jeden Kerzenstecker gezogen - kein Unterschied (außer das mir Zündkabel 3 mächtig eine qualmt :) (Seele gebrochen?) )
      Kalt ist es etwas lauter, und bei geöffnetem Öleinfulldeckel ists etwas lauter.
      Scheint eher von mitte/ hinten und mitte/unten zu kommen,

      -2- Was er beim Starten manchmal macht ist ein ähnliches etwas lauteres gleichmäßiges Klackern/Rattern in höherer "Schlagzahl" als würden Kugeln (gleichmäßig) auf ein Blech geschüttet, oder die Stösselstangen allesamt gegen den Ventildeckel geschossen . nur ca. 1/2 sec lang und ca 15-20 Kontakte.
      (Ähnlich ätzend wie Anlasser bei laufendem Motor bedienen - da sinds dann aber sicher 200 Zähne pro sec :))

      Ich merke das an , weil das vllt. die gleiche Ursache hat, aber was soll das sein?
      -Stösselstangenrasseln wg. mehreren gebrochenen Ventilfedern - dann läuft er doch nicht mehr sauber, oder ?
      (2) war zuerst da , dachte an Steuerkettenrasseln (eigentlich dafür zu gleichmäßig) oder irgendwas ohne ölversorgung, weil´s nach max 0,5 sec weg war.
      1) trat schleichend auf (war viellt immer schon leise da?) nach Pertronix (genial) und 1x falsch Tanken (nur Super :crash:- mag er nicht) (schlechts Gewissen ? :beiss:).

      ansonsten:
      Öl braucht er keins (!?) (vorwiegend "Langstrecke")
      unter Last bei geringeren Drehzahlen nagelt er etwas ( trotz Super+ :) )

      für Ideen ware ich dankbar, bevor ich das Ding ruiniere (noch matching numbers - fragt sich wie lange noch ::(: )

      jedenfalls vielen Dank schonmal im Voraus, zumindest fürs bis hierhin Geduld haben :)
      und sorry für die moderate Handycam Qualität

      Grüße

      Stefan
      (-: Ich vertrau - auf OHV :-)

      -------------------------------
      68´ B-Coupé-F 11S (sold)
      L24.5 VV

      67' bis-Limo 11N
      L________?

      88' W124 260E (für so)
      --------------------------------
      Auf youtube sinds meißt die hydrostössel und einmal die Pleuellager.

      (Hat aber erst (leider nur?) 43000 auf der Uhr)
      (-: Ich vertrau - auf OHV :-)

      -------------------------------
      68´ B-Coupé-F 11S (sold)
      L24.5 VV

      67' bis-Limo 11N
      L________?

      88' W124 260E (für so)
      --------------------------------
      Hi!

      :crash:

      Ich würde behaupten, dass du den ruiniert hast.

      Ein gesunder und richitg abgestimmter Motor nagelt nicht, auch nicht mit VK88 oder Elchpisse im Tank.

      Mach den Motor auf und Schau dir den Ventiltrieb an.

      Wie verhält sich das Geräusch um Übergang Schub/Zugbetrieb? Klacker er da derbe, is das ein gutes Zeichen für Lager mit Wurfpassung.

      Viel Erfolg
      Kadett B Coupe und ein paar andere Fässer.
      Motorsport du Gurke!
      :)
      Original von Kolbenfresser
      Hi!

      :crash:

      Ich würde behaupten, dass du den ruiniert hast.

      Ein gesunder und richitg abgestimmter Motor nagelt nicht, auch nicht mit VK88 oder Elchpisse im Tank.

      Mach den Motor auf und Schau dir den Ventiltrieb an.

      Wie verhält sich das Geräusch um Übergang Schub/Zugbetrieb? Klacker er da derbe, is das ein gutes Zeichen für Lager mit Wurfpassung.

      Viel Erfolg


      na , ich hoffe noch nicht :cry: , ich fahr zwar zügig, aber eher Materialschonend, extreme Lastwechsel gibts bei mir nicht, ist schließlich´n altes Mädel :) , das Nageln klingt eher Machanisch
      (br r r r ä ) :confused: und leise. Geräusche im Übergang sind mir bis dato nicht aufgefallen. Probier ich morgen mal.
      Ventilspiel hat sich von vor 13 monaten bis vor 1 Monat (war eine der ersten Prüfungen) nicht messbar geändert (0,15 und 0,25)
      Weiter drin war ich noch nicht --)

      - was ist ein Kipper? Kolben?

      Danke und Grüße

      Stefan
      (-: Ich vertrau - auf OHV :-)

      -------------------------------
      68´ B-Coupé-F 11S (sold)
      L24.5 VV

      67' bis-Limo 11N
      L________?

      88' W124 260E (für so)
      --------------------------------
      Moin, moin!

      Im Video hört man es nicht so gut finde ich.

      Aber ich tipp auch wie schon gesagt auf Pleullager oder nen Kolbenkipper. Beim Pleullager müsste das Geräusch aber unter Last weggehen.

      Aaaabbbbber!!!! Schau dir mal die Lagerung der Lichtmaschine an. Gummibuchse - wenn die platt ist klackerts auch - bin ich auch schonmal drauf reingefallen.

      Wünsch Dir das es nichts wildes ist.

      Gruß
      Marco

      Stethoskop!! Für die schnelle Checkung nimm eine Verlängerung der Knarre und halte sie dir an den "Ohrenknorpel" und taste so deinen Motor ab. Geht eigentlich ganz gut.
      Hi,
      Danke für die Anregungen, ich bin im Moment ein bischen abgefackelt :mik: :shoot: :hammer:

      Ich werd gleich nochmal schaun, ob ich es genauer einkreisen kann.
      (-: Ich vertrau - auf OHV :-)

      -------------------------------
      68´ B-Coupé-F 11S (sold)
      L24.5 VV

      67' bis-Limo 11N
      L________?

      88' W124 260E (für so)
      --------------------------------
      So, alles was ging eben mal abgebaut.

      D.h. : Ventildeckel noch mal ab, Ventilspiel Ok, alle Kipphebel schlabbern voll öl :)
      Keine gebrochenen Federn oder Teller.
      Kerzen raus und Keilriemen ab, Kerzen an den Elektroden hellbraun außer der 3. , die dunkler (die, die mir beim Kerzensteckerziehen mächtig eine grillt :shoot: ) ; Ölkohle auf allen Kerzengewindestirnseiten.
      Kolben-ansicht durchs Kerzenloch alle ähnlich: hinten, also linke Seite zur Nockenwelle hin alle blank, vorne , also rechte seite unter der Kerze, schwarz ,ölkohleartig :=?: . Zylinderlaufflächen beruhigend blank, keine Riefen, Ablagerungen oder sonstwas :beiss: .

      Beim Kurbelwellendrehen (ohne Kerzen drin geht’s ja einfach) ergibt sich folgendes , auf das ich mir noch keinen Reim machen kann:

      In Bereich OT und Unteren Totpunkt des ersten Zylinders (und damit auch 4. Zyl.) ( Zündzeitpunktwarze oben (auf markierung) bzw unten ) und etwas davor und dahinter, also so zwischen 11 und 13:00 (und 17-19:00) lässt sich die Kurbelwelle leicht ca . 2-4mm nach rechts u.links drehen , mit leichtem klackergeräusch.
      (Könnte die (lose?) Steuerkette sein die gegen den Steuergehäusedeckel schlägt ? ; Benzinpumpenansteuerung ?) )
      Kurbelwellenlager, Pleuellager oder Kolbenbolzen ggf? – aber der leichte Nachhall lässt mich eher an einen Kontakt mit dem Steuergehäusedeckel denken (und hoffen :kop: )

      für alle Hollywoodfans :

      youtube.com/watch?v=2uH_gcGxUWc&feature=youtu.be

      Wenn die Warze nach links bzw rechts zeigt,( Zyl 1+4 auf halbem Weg) geht garnix, kein bischen Spiel ! (natürlich auch kein Geräusch.) In dem Bereich auch schwergängiger , nicht mehr mit der Hand zu drehen.

      ??? Warum Spiel im OT +UT des 1+4 Zylinders, beim OT+UT der Zyl 2+3 nicht ??? :eyecrazy: :eyecrazy: :eyecrazy:

      Beim schnelleren drehen mit der Ratsche an der Mitnehmerscheibe hör man ca. am Durchgang OT Zyl.1 ein leichtes Klack --)

      wie schnell sollte man einen defekten Kettenspanner / lose Steuerkette beheben? (wenns das ist)
      (kommt natürlich alles passend zu einer 3-400 Km Tour am übernächsten WE)

      viele Grüße
      Stefan

      PS:
      Lima und Anbauteile sinds nicht
      (-: Ich vertrau - auf OHV :-)

      -------------------------------
      68´ B-Coupé-F 11S (sold)
      L24.5 VV

      67' bis-Limo 11N
      L________?

      88' W124 260E (für so)
      --------------------------------
      Ich kenne das aus dem Radio! "DAS GEHEIMNISSVOLLE GERÄUSCH"

      Könnt sich ein Glied der Kette verabschiedet haben (eine Außenlasche)! (noch nie erlebt)

      Eine Pleuellagerschraube könnte sich gelöst haben! (einmal selbst erlebt, war aber im Laufbetrieb mit mehr Geräuschentwicklung verbinden)

      Wenn ich n Treffer habe und nen Preis bekomme, bitta an meine Adresse schicken :rofl:

      Viel Glück noch bei der Suche!!!

      Bin gespannt was es schlußendlich ist!
      Gesendet via Nepptalk von einem APFEL EIKLON