1900er Rallye

    Team

      So, Donnerstag war es dann soweit. Mittag mit Hänger losgefahren, gegen 22 Uhr und 950 km später in Bremen angekommen, im Auto vor dem Speditionsgebäude gepennt, und ganz nervös (warum eigentlich?) sofort nach Öffnung am nächsten Morgen rein. Ging problemlos, hat 10 Minuten gedauert, ein paar Unterschriften und mit dem Abholschein gings zur Lagerhalle. Dort wartete der Gute dann schon auf mich. Halt, ist er denn auch noch gut? Mein Kumpel der mitgefahren ist meinte nur: "was, wegen dem vergammelten Ding fahr ich 2000 km mit dir in 32 Stunden?" :)
      Ich darauf lapidar: "yup und mecker nicht rum sondern mach ein Foto" :rofl:

      Für außenstehende Nicht-Auto-Begeisterte ist es halt nicht nachvollziehbar, warum ein originaler 1900er Rallye Kadett was ist, an dem man Freude hat :boese:
      Dateien
      • a1.jpg

        (69,61 kB, 756 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      ...dann gings sofort wieder zurück. Der Rückweg wurde in knapp 10h abgespult. Bei teils Mega-Verkehr tuckerten wir über Hannover, Magdeburg, Leipzig, und Regensburg ins Ösiland zurück. Mein Audi hat sich wacker gehalten...
      Zuhause angekommen hatte ich nicht mal mehr die Kraft die Karre abzuladen, aber heute gabs dann mal eine ordentliche Bestandsaufnahme. Was soll ich sagen, ich bin begeistert vom Karosseriezustand. War ich in den USA schon und bin es jetzt wieder.

      Bis auf ein durchgerostetes bzw. durchgefressenes Batteriefach (ist wohl mal ausgelaufen), ein kleines Loch mitten im Kofferraum wo Wasser offensichtlich nicht abgeflossen ist und jede Menge kleinere und (im Frontblech unten) eine größere Beule ist der Zustand der Karosserie super. Nix geschweißt, nur Oberflächenrost. So ist etwa selbst an der Innenendspitze hinten rechts nix zu sehen. Radläufe, Schweller, Bodenbleche, Reserveradwanne, usw... alles top. Die 2 zu schweißenden Stellen sind ja gut zugänglich und leicht durchzuführen.

      Was mich aber noch viel mehr freut ist, dass im Kofferraum 2 gute, schwarze Sitze und sämtliche Chromzierleisten (wirklich alle vom Schweller bis zur Endspitze) in tadellosem Zustand mitgepackt wurden. Die Stoßstangen sind noch ok, NSW ebenso. Der hintere schwarze Teppich ist super, der vordere sowie der Himmel ist so wie sämtliche Dichtungen, Armaturenbrettpolster, etc... im Arsch. Sogar das Rallyelenkrad ist durch die 50°C heiße Sonne in Arizona x-mal gebrochen.

      Der Motor dreht und es scheint, genauso wie die restliche Technik - etwa Hinterachse mit Stabi - komplett zu sein. Falls der Motor eine Überholung braucht, habe ich neue Ü-Maß Kolben und Lager schon liegen.

      Naja, letztendlich für den Preis ein recht guter Kauf, bin recht zufrieden. Wird trotzdem eine längere Wiederherstellung. Lack ist hin, da wurde schon 3 Mal drüber"gepinselt". Ich glaube das originale Laplatasilber wird ihm wieder gut stehen. Gibts Tipps von (USA) CIH-Experten, die ich unbedingt beachten soll beim Zerlegen, etwa absolut nicht zu beschaffende Teile, usw...

      Meine Jungs haben die Karre etwas skeptisch begutachtet... Papa, das stinkt. Der Hänger war ihnen lieber :rofl:
      Dateien
      • a2.jpg

        (137,03 kB, 672 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • a3.jpg

        (134,94 kB, 685 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • a5.jpg

        (56,96 kB, 901 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • a4.jpg

        (166,38 kB, 669 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Julian“ ()

      Hallo Julian!
      Alleine bei der Originalität der Karosserie(Spaltmaße),ob von vorne,oder von der Seite,geht mir schon die Hose auf(jedenfalls als Blechklempner) :bang:
      Mit anderen Worten-mach ihn schön :i):

      Gruß Reiner
      „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

      Konrad Adenauer



      68'er Kadett B Caravan
      67'er Commodore A Coupe
      ja, die Spaltmaße sind tatsächlich super. Hat auch noch geschweißte Kotflügel.
      Ich habe gestern mal den Innenraum leergeräumt und ausgesaugt: keine einzige Durchrostung, nicht ein Schweißflicken, etc... und das originale Laplatasilber ist etwa unter den Chromleisten auch wieder zum Vorschein gekommen. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich wieder diese Farbe wähle.
      Das Batterieblech muss ersetzt werden. Die "Reparatur" war aber interessant: Bauschaum und Spanplatte :D:
      Welche anderen Farben wären sonst noch passend für diese Modell im Jahr 1968? :confused:
      Gold?
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Julian“ ()

      mal ein paar Bilder...
      Dateien
      • innenraum1.jpg

        (98,46 kB, 442 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • innenraum2.jpg

        (101,6 kB, 441 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • innenraum3.jpg

        (81,24 kB, 413 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • innenraum4.jpg

        (88,33 kB, 399 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • innenraum5.jpg

        (92,98 kB, 412 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      ...
      Dateien
      • reserveradmulde.jpg

        (69,14 kB, 407 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • tankblech1.jpg

        (93,74 kB, 378 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • tankblech.jpg

        (74,99 kB, 380 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • kotflügel.jpg

        (87,5 kB, 407 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • innenraum6.jpg

        (82,21 kB, 401 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      kann mir jemand sagen, wofür die 2 großen Löcher und der angeschweißte Halter unter dem Batteriefach sind? Hab ich bisher noch nie gesehen... eventuell Klima? Sind auf jeden Fall original...

      Dann hab ich mal die neue Hazet Druckluftsäge getestet. Ersatz für das Batteriefach habe Dank Sebastian schon...

      Fazit bisher: die Schweißerei wird sich auf das Batteriefach und das Miniloch im Kofferraumboden beschränken :rofl:

      Wo ich noch etwas ratlos bin, sind die Kotflügel. Sind ja noch original und verschweißt. Natürlich ist im A-Säulenbereich und auf der Innenseite des Kotflügel Flugrost. Ich möchte die Flügel aber auf keinen Fall abnehmen - das Abbohren hab ich schon mal gemacht und möchte ich mir ersparen. Mein Gedanke war Sandstrahlen der Bereich soweit irgendwie möglich und halt gut konservieren? Aber mit Lackieren in dem Bereich wirds halt dann trotzdem schwierig... :confused:
      Dateien
      • motorraum.jpg

        (105,95 kB, 417 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • batterie01.jpg

        (105,43 kB, 417 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • batterie02.jpg

        (87,24 kB, 416 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Julian“ ()

      Original von Julian


      Wo ich noch etwas ratlos bin, sind die Kotflügel. Sind ja noch original und verschweißt. Natürlich ist im A-Säulenbereich und auf der Innenseite des Kotflügel Flugrost. Ich möchte die Flügel aber auf keinen Fall abnehmen - das Abbohren hab ich schon mal gemacht und möchte ich mir ersparen. Mein Gedanke war Sandstrahlen der Bereich soweit irgendwie möglich und halt gut konservieren? Aber mit Lackieren in dem Bereich wirds halt dann trotzdem schwierig... :confused:


      Informier dich mal über die Kombination aus Owatrol und Brantho-Korrux 3in1 Chassislack
      (z.B. beim Korrosionsschutzdepot.de) - da muß nur gesäubert/ abgebürstet werden, so wie der Zustand deines Wagens zu sein scheint.
      Die 2-3 Aufträge Owatrol Sprühen (Handsprühflasche) und Lackieren dann 2-3x mit Brantho halt mit Pinsel und langem Arm. Ich hab pro Radhaus ca. 4-5 Tage gebraucht mit je 2 Std abends.
      Für mich die Perfekteste Kombination. (untenrum :!: )

      Grüße

      Stefan
      (-: Ich vertrau - auf OHV :-)

      -------------------------------
      68´ B-Coupé-F 11S (sold)
      L24.5 VV

      67' bis-Limo 11N
      L________?

      88' W124 260E (für so)
      --------------------------------
      Original von Argyle
      Original von Julian


      Wo ich noch etwas ratlos bin, sind die Kotflügel. Sind ja noch original und verschweißt. Natürlich ist im A-Säulenbereich und auf der Innenseite des Kotflügel Flugrost. Ich möchte die Flügel aber auf keinen Fall abnehmen - das Abbohren hab ich schon mal gemacht und möchte ich mir ersparen. Mein Gedanke war Sandstrahlen der Bereich soweit irgendwie möglich und halt gut konservieren? Aber mit Lackieren in dem Bereich wirds halt dann trotzdem schwierig... :confused:


      Informier dich mal über die Kombination aus Owatrol und Brantho-Korrux 3in1 Chassislack
      (z.B. beim Korrosionsschutzdepot.de) - da muß nur gesäubert/ abgebürstet werden, so wie der Zustand deines Wagens zu sein scheint.
      Die 2-3 Aufträge Owatrol Sprühen (Handsprühflasche) und Lackieren dann 2-3x mit Brantho halt mit Pinsel und langem Arm. Ich hab pro Radhaus ca. 4-5 Tage gebraucht mit je 2 Std abends.
      Für mich die Perfekteste Kombination. (untenrum :!: )

      Grüße

      Stefan


      sowas in der Art hatte ich auch angedacht. Danke für den Tipp...
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Ich verwende dazu Owatrol RLS: ist Owatrol mit Red Lead Stain (Bleimennige).
      Blei ::(: darf nicht mehr verwendet werden aber es finktioniert :!:
      Ich habe noch Owatrol RLS stehen; wasserdünn, drängt überall hinein.
      Statt Owatrol RLS gibt es jetzt Owatrol C.I.P. ; soll auch gut sein (ich habe damit nicht gearbeitet).
      Ich kenne hier Leute die noch "altmodische" Bleimennige haben und das mit Owatrol Öl misschen bis es sehr flüssig ist und es dann satt mit Pinsel aufbringen oder sprühen.
      Bleimennige darf nicht mehr verwendet werden aber oft steht noch irgendwo eine letzte Pakkung die man dann noch kaufen (mit ein bisschen Glück) kann.
      Gert

      Olympia A 1.1SR 1969 Farbe L230 (silberblaumet.) und Kunstleder Dach
      Viel Spass bei der Resto. Ich würde den Kadett komplette original nach US Specs aufbauen. Silber, was sonst. Den Verkäufer kenne ich. Todd Martin, Rialto, North Tamarind Ave neben den Black & Decker Werken. War da schon einige Male. Hat aber jetzt irgendwo in der Nähe noch einen neuen Laden aufgemacht. Opels Unlimited hat öfters mal ein Rallye im Programm. Kaufte da vor vielen Jahren auch einen 68 in original Lack. Blöderweise später weiterverkauft :crash:
      Tip, wenn du mal wieder dort bist, melde dich mal. Nicht sehr weit ( relativ gesehen) entfernt von Rialto stehen seit 35 Jahren noch 7 Opels in einer Halle eines Ex Buick Händlers. (1 Rallye, 2 Manta, 3 Gts, 1 Ascona) Der Sohn der den Nachlaß verwaltet ist ein komischer Kautz. Gibt kein Auto raus. Bzw nur wenn man stur ist und weiß wie man mit solch einen Menschen umgehen muss. Letztes Jahr konnten wir einen GT loseisen. Seltener US 1100er, , wie neu, weiß/rot, nur 11000 Meilen. Problem war das keine Papiere mehr vorhanden waren, aber über DMV mit AAA Hilfe gabs eine Zweitschrift. Export lief problemlos. Wickelten das aber über Rotterdam ab, da dort nur 6% Steuer total anfallen und Mwst befreit. Naja, das am Rande....Wie gesagt, viel Spass beim Basteln
      Original von nundenn
      Viel Spass bei der Resto. Ich würde den Kadett komplette original nach US Specs aufbauen. Silber, was sonst. Den Verkäufer kenne ich. Todd Martin, Rialto, North Tamarind Ave neben den Black & Decker Werken. War da schon einige Male. Hat aber jetzt irgendwo in der Nähe noch einen neuen Laden aufgemacht. Opels Unlimited hat öfters mal ein Rallye im Programm. Kaufte da vor vielen Jahren auch einen 68 in original Lack. Blöderweise später weiterverkauft :crash:
      Tip, wenn du mal wieder dort bist, melde dich mal. Nicht sehr weit ( relativ gesehen) entfernt von Rialto stehen seit 35 Jahren noch 7 Opels in einer Halle eines Ex Buick Händlers. (1 Rallye, 2 Manta, 3 Gts, 1 Ascona) Der Sohn der den Nachlaß verwaltet ist ein komischer Kautz. Gibt kein Auto raus. Bzw nur wenn man stur ist und weiß wie man mit solch einen Menschen umgehen muss. Letztes Jahr konnten wir einen GT loseisen. Seltener US 1100er, , wie neu, weiß/rot, nur 11000 Meilen. Problem war das keine Papiere mehr vorhanden waren, aber über DMV mit AAA Hilfe gabs eine Zweitschrift. Export lief problemlos. Wickelten das aber über Rotterdam ab, da dort nur 6% Steuer total anfallen und Mwst befreit. Naja, das am Rande....Wie gesagt, viel Spass beim Basteln


      flieg in 2 Wochen rüber, werde die Augen offen halten. Bin aber diesmal in Arizona... mal sehen. Hab aber weder Platz noch Geld :rofl:
      Übrigens, der Todd Martin ist auch ein "komischer Kautz" - milde ausgedrückt. Ich würde da nur bar bezahlte Ware sofort mitnehmen...
      Momentan stehen die Arbeiten am Rallye, war aber auch so geplant. Klar ist allerdings, der Wagen wird nicht mehr silber sondern gold-metallic... so wie der hier...
      Dateien
      • gold.jpg

        (172,56 kB, 158 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      nach fast 2 Jahren kann ich hier ja jetzt weiterschreiben. Hat sich schon einiges getan, aber viel war es auch noch nicht. Nachdem ich die Karre komplett zerlegt hatte und Achsen und Motor draußen war gings an Karosse.
      Erstmals konnte ich mich in einer Sandstrahlbox richtig austoben. Was für eine Drecksarbeit...2 Tage später viel mir trotz Vollschutz noch der
      Sand aus den Haaren. Gestrahlt habe ich Kofferraum, Motorraum, Innenraum, Armaturenbrettoberseite, Dachkanten, Kotflügelauflageflächen, Fensterbereiche und die Radkästen vorne. Durchrostung ist keine aufgetaucht dabei...
      Nachdem ich dann 6h nur mit dem Aussaugen des Sandes beschäftigt war, hab ich dann nach Entfettung mit Epoxy grundiert. Gestern ging der Wagen dann noch zum Trockeneisstrahlen, um den restlichen U-Bodenschutz zu entfernen. Ging aber nicht, hielt bombenfest. Deshalb mach ich das jetzt leider auf die klassische Arte und Weise mit Heißluftfön und Spachtel.
      Das Sandstrahlen hat in Eigenregie 120.-Euro gekostet - für knapp 4h Arbeitszeit. Alles überschaubar...in meiner
      Werkstatt des Vertrauens werde ich dann die ganzen Lackierungsvorarbeiten ausführen - unter Anleitung des Profis, der dann
      die Lackierung selbst erledigt. Farbe habe ich auch schon fixiert: wird das seltene rivieragold 444.

      In der Zwischenzeit gehts mit Technikkram weiter. Hinterachse ist fast fertig, hab mir von Splendid noch die Stabihalter zum Anschweißen bestellt, damit der Stabi der Originalachse auch seinen Platz findet...
      Dateien
      • k1.jpg

        (224,49 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • k2.jpg

        (250,59 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • k3.jpg

        (96,94 kB, 48 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.