1900er Rallye

    Team

      Vom Behälter zum Gummibalg ist doch ein Rückschlagventil in der Wasserleitung .Wenn du auf den Dingens trittst spritzt das wasser aus den Düsen weil der Rücklauf in den Behälter gesperrt ist .Wenn der Gummibalg nach dem drauftretreten wieder nachschnüffelt holt er dann das Wasser aus dem Behälter weil die Düsen rückwärts sperren ...oder so ähnlich
      Nach fest kommt ab ;)
      Hallo Julian,
      der Oelkühler sitzt unter dem Frontblech, also hinter einem der Schlitze genau so gut, wie wenn Du ihn hinter dem Grill soweit wie möglich auf der linken Seite (in Fahrtrichtung) platzierst.
      Er wird immer etwas im Luftstrom zum Wasserkühler sitzen, egal ob er unten oder oben hinter dem Grill sitzt, wegen dem wenigen Platz.
      Früher hat man den Oelkühler direkt vor den Wasserkühler in die Mitte gesetzt, hat auch funktioniert.
      Wenn Du ihn oben hinter dem Grill platzierst, würde ich ihn wie geschrieben in Fahrtrichtung links hinter dem Grill verbauen.
      Dann hast Du auf der Vergaserseite keine angewärmte Luft von vorne, oder halt weniger.
      Gibt auch viele die den Oelkühler im Motorraum platzieren und er garnicht im direken Luftstrom sitzt, hochkant neben dem Wasserkühler.
      Das funktioniert auch, selbst bei Rennfahrzeugen wird das oft gemacht.
      www.b-racing.de

      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung". Kaiser Wilhelm II
      Julian, Heinz: Also ich kenne das so, dass beim Fusspedal ein Ring drum herum ist. Der löst den Wischer aus während die große
      Schalter in der Mitte die Pumpe startet.
      Grüße
      Jan
      Kadett-B L CarAVan 1900 US 1970 * Kadett-B L 2trg 11S 1967
      Kadett-B L 4trg 1200 RHD SA 1972 * Ascona 1700 * Olympia 1700
      Diplomat-A 5.4 1968 * Blitz B 375-4 1968
      Omega-B 3.2 CarAVan 2003 * Zafira-A OPC 2004 * Astra TT 2008
      Abzugeben: Kadett-B SA 2trg 1973 RHD
      Update:
      - Spritleitungen und Pumpe im Kofferraum verlegt, fehlt noch der Durchgang bzw. die Abdichtung im Kofferraumboden mit der die Leitung auch noch zusätzlich stabilisiert werden soll
      - Kardanwelle überarbeitet
      - Handschuhfachkasten eingebaut
      - Front testweise komplett zusammengebaut

      Leider funktioniert von der Elektrik noch nicht viel. Nur Innenbeleuchtung, Weitstrahler, Blinker vorne und hinten (aber auch nur als Warnblinker), Rücklicht links...sonst alles finster. Das wird noch mühsam...
      Dateien
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Weil? Das sind neue Schläuche die laut Herstellerangaben explizit benzinresistent sind. Was soll ich deiner Meinung nach sonst verbauen? Ich hab die in meiner Limo seit Jahren verbaut und nie Probleme damit.
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Nächster Schritt war der Zusammenbau der Türen. Das ist schon ein ziemlich mühsames Unterfangen. Die Türrahmen sind jedenfalls drinnen, Fensterheberseilrollen montiert und der ganze restliche Kram wie Fangbänder usw.
      Dann fanden die Reprotec Dichtungen ihren Platz. Mit etwas Silikonspray gingen die ganz gut in die Rahmen rein. Es fehlen noch die Türverkleidungen, das hat mich jetzt nicht mehr interessiert. In Summe hab ich da 8 Stunden gebraucht... 8o

      Mit dem Motor geht es nun auch weiter. Ich bau ihn direkt auf der Achse auf, den ZK hätte ich erst im eingebauten Zustand montiert. Oder soll ich das auch vorab machen?
      Schwungscheibe und Kupplung sind bereit, das nötige Werkzeug auch.

      Die Riemenscheibe die original verbaut war ist interessant. Hat offensichtlich einen zweiten Riemen angetrieben...welchen wohl?
      Dateien
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Gestern bin ich noch drauf gekommen, dass die mit dem neuen Motor mitgelieferte Schwungscheibe nicht passt. Der Durchmesser für den Kupplungsbelag ist größer als bei der originalen Scheibe (220 mm). Ich werde die originale verwenden, hab ja schon die Kupplung besorgt. Welche Kupplung wäre für die 220er Scheibe die richtige?
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Ich fahr die 9" vom Marco, halt mit 5 Gang. Die Commodore 6Zyl. gab es auch mit dem 4 Gang, dann gibt es auch eine Glocke für größere 8,5" Kupplungen, oder es passt so mit der die Du hast. Original hat die Kupplung 8" dann sollte eine Nummer größer 8,5" in der 4 Gang Glocke kein Problem sein.
      Frag doch nochmal bei Marco nach!
      www.b-racing.de

      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung". Kaiser Wilhelm II
      Ich werde wohl auf die 8,5 Zoll 4-Punkt Kupplung umsteigen. Die Schwungscheibe die ich habe ist ja erleichtert und mit dem Motor feingewuchtet worden. Wäre schade drum, aber der Reihe nach.

      Etwas Fortschritt gibt es wieder zu vermelden diese Woche:

      - Front- und Heckscheibe mit neuen Repro-Dichtungen verbaut. Mit dem 10 Euro Werkzeug von Splendid Parts zu zweit kein Problem. Man beachte das Pickerl bzw. dessen Datum :) Der Kadett-B Forum Aufkleber hat auch seinen Platz gefunden. Der ist allerdings schon uralt und der Aufkleber hat beim Abziehen auf der falschen Seite gehaftet - zumindest die Schrift :) die musste ich einzeln aufkleben...
      - Dann hab ich mich noch um die Türverkleidungen gekümmert und die letzten restlichen Bauteile am Scheibenrahmen montiert. Pfeift alles...

      Zurück zum Motor: Ich werde wie angesprochen auf die 8.5er Kupplung gehen. Muss ich bis die Teile da sind halt etwas warten. Inzwischen hab ich die Wasserpumpe verbaut und die Stopfen neben Ölfüllstandsrohr bzw. für den Kühlkreislauf hinten mit Dichtmittel montiert. Schließlich folgte noch die Abdeckung für die mechanische Benzinpumpe - ebenfalls von Splendid Parts. Jetzt steh ich beim Motor eh ziemlich an, weil ich auf den überholten Starter bzw. der Lichtmaschine warten muss.

      Paar kleine Fragen sind auch wieder aufgetaucht:
      1) Ich wollte die Riemenscheibe mal probeweise mit der Kurbelwelle verschrauben...Pustekuchen. Da gibt es offensichtlich verschiedene KWs. Der Gewindedurchmesser der alten KW ist kleiner als bei der des neuen Motors 8o Ist ja eine 10.9er Schraube...mal schauen wo ich die wieder her bekomme. Ich nehme an ich brauch eine M14 1,5er 40 mm...
      2) Laut meiner Info sind die Schwungscheibenschrauben keine Dehnschrauben. Ich werde die also wiederverwenden. Ok?
      3) OT-Punkt bekomm ich über die Schwungscheibe und nicht durch die Riemenscheibenmarkierung, richtig?
      4) Mein Plan ist den Motor mit Getriebe, Zylinderkopf und den Anbauteilen zu komplettieren und dann mit der Bühne die Karosse drauf zu setzen. Geht das? Die zentrale Bremsanlage wollte ich auch vor Motormontage verbauen, oder stört die dabei?
      Dateien
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Hi Julian,
      Schwungrad hat keine Dehnschrauben, beim Anziehen auf's Drehmoment achten. Kugel im Schwungrad auf Makierung ist OT, an der Riemenscheibe ist 5° oder 10° vor, da gibt es verschiedene, hast Du ja an der Schraube gemerkt. Zum Gewinde kann ich Dir nichts Sagen, müsste ich selbst schauen.
      Karosse über den Motor mit Achse und Getriebe geht, würde aber die Vergaser und die Lichtmaschine nachher montieren, dann hast Du mehr Platz.
      Aufpassen das die Karosse nicht kippt auf der Bühne, wenn Motor, Achse Getriebe noch draußen ist, aber die Hinterachse montiert ist.
      VG Steffen
      www.b-racing.de

      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung". Kaiser Wilhelm II
      Hi Steffen!

      Hab 60 nM für Schwungrad genommen. Riemenscheibe noch etwas mehr. Die 8,5er Kupplung ist bestellt, inkl. neuer Schraube für die Riemenscheibe.
      Ich sichere die Karosse mit der Achse über Spanngurte vorne an den Hebebühnenarm, ist mir bewusst. Gaser und LM hätte ich sowieso nachher montiert.

      Die zentrale Bremsanlage ist montiert, bei V-Achse fehlen nur noch Kleinigkeiten. Als nächstes werde ich mich um die Brems- und Benzinleitungen kümmern. Dann noch die Lenkung und vor allem die Elektrik. Allzuviel fehlt nicht mehr...dann wird aber etwas Pause sein bevor ich mir die Gaseranlage und den Auspuff leisten kann :)
      Dateien
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Hi Julian,

      was ist das für ein HBZ? Der Vorratsbehälter sitzt ja außerhalb der Mitte. Ist mir so noch nirgends aufgefallen glaub ich.

      Ansonsten legst du echt ein gutes Tempo vor! So langsam ist ein Ende doch in Sicht :thumbup:

      Mit der Elektrik wird auch! Das schöne beim Kadett ist ja, dass man schön systematisch vorgehen kann.

      Gruß
      Stephan
      Hi Stephan!

      das ist ein US spezifisches Teil, wurde bei uns so nicht verbaut. Charakteristisch ist der elektrische Anschluss für die Kontrolle der Bremsflüssigkeit, war anscheinend dort Vorschrift.
      Findet man drüben immer wieder mal.
      Dateien
      • s-l1600.jpg

        (110,05 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • s-l1600a.jpg

        (115,14 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.
      Mein BKV hat 3 Ausgänge. 2 vorne und einen hinten.
      wo geht welche Leitung hin? ich hätte an den hinteren Ausgang direkt den druckminderer angeschlossen. an den unteren vorderen Ausgang linker Sattel und den oberen für den rechten sattel. korrekt?
      der ursprüngliche h
      HBZ hatte nur 2 Ausgänge
      Dateien
      2-Türer bis-Limo 2/67; USA Kadett 1.9 F-Coupe 1969; Combo C 1.6 CNG, 10/08; Kia Sorento 05/14

      Kadett B. Vorsicht, Vorteil.