Wenn die Tür nicht mehr aufgeht ( push it ! )

    Team

      Wenn die Tür nicht mehr aufgeht ( push it ! )

      Hallo ,

      seit langer Zeit geht meine Tür hinten links nicht mehr auf.

      Leider mußte ich festellen das ein Schloss für einen Viertürer zu
      besorgen, noch schwerer ist als einen rechten Aussenspiegel
      zu bekommen. :crash:

      Die Reparatur hat leider noch nicht geklappt, dafür hab ich aber ein
      paar Erkenntnisse gewonnen. :i):

      Zuerst hatte ich angenommen , das die Tür deshalb nicht mehr
      aufgeht, weil ich die Kindersicherung umgelegt war.

      Dem war aber nicht so ::(:

      Das Gussteil was immer kaputt geht, war gewandert und hat das
      Öffnen behindert. Dieses haben wir jetzt erstmal herausoperiert.

      Für alle die noch nie ein ein solches Schloss gesehen haben hier mal zwei
      Bilder von einem aus der 2. Serie (für hinten rechts ) .




      An der Stelle mit den X ist das Gussteil ausgebrochen :motz:





      Fortsetzung folgt....
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson

      Wenn die Tür nicht mehr aufgeht ( push it ! ) 2

      Hallo again ,

      ich hab mal ein paar Nahaufnahmen von dem Teil was immer
      kaputt geht gemacht.



      Ich vermute das Teil ist da abgerissen wo es mal eingpresst war ( ? )




      Ich hätte eher geglaubt, es reißt zuerst bei den Stellen A oder B
      ab . nicht aber bei C .

      Fortsetzung folgt....
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson

      nochn paar Bilder...

      Hier noch eine Vorderansicht von dem Teil




      Ich vermute mal diese Problem wird mich noch eine Weile verfolgen.

      So wie mein Albtraum der immer wieder kommt.
      Zuerst verwandel ich mich in ein M und dann werde ich gejagt.
      Leider dind die Anderen immer schneller als ich :crash:





      Gruß
      Michael
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson
      Original von CaravanLuxus
      Schöne kleine Expertise.
      Das Teil bricht wirklich oft weg. Ich habe bestimmt 30 Türen für die 4türer, aber keine heilen hinteren Schlösser mehr... Mit "2. Serie" meinst Du die Version von '67 bis '70, ja?
      Matthias :....):


      Wowwwwwwwwwwww 30 Stück .......kann mal eng werden :P :P :P
      My wife yes,My dog maybe,My car never.
      AKTUELL: seit heute 26.04.2010 stillgelegt............zum Verkauf ???

      Dauert noch...

      Hallo jakko,

      das dauert noch . Das alte Schloss muß noch raus
      ( Brauchst du zum Anpassen ) .

      Außerdem muß da noch ne Lösung wegen der
      Lagerung des Gussteiles her, das war vorher nur
      irgenwie eingepresst .

      Ein neues Ersatzschloss hab ich ja und
      da Geld bei mir eh immer knapp ist :crash:
      eilt also nicht so sehr . Wenn das Schloss raus
      gehts per PN weiter.


      P.S. : Frag doch gleich mal bei CaravanLuxus nach ,
      vielleicht braucht er für seine 30 Türen
      noch ein paar :schein:


      Gruß
      Michael
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson

      Der Bis und Ab Vergleich...

      Hallo an alle Mehrtürer,

      ich grab mal diesen Threat wieder aus. :wink2:

      Ich hab mal einen kleinen Bildvergleich gemacht zwischen den
      Türschlössern der ersten Serie ( Bis Fahrgestellnummer ) und
      der zweiten Serie ( Ab Fahrgestellnummer ) .

      Auf der linken Seite ist jeweils das Türschloss für die Bis Modelle
      ( ET Nr. : 134 092 ) und auf der rechten Seite das Türschloss
      für die Ab Modelle ( ET Nr. : 134 109 ) zu sehen.

      Wie schon erwähnt gibt es noch eine dritte Serie die man
      aber selten irgendwo bekommt.

      Gruß
      Michael
      Dateien
      • Vergleich 1.jpg

        (181,89 kB, 138 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Vergleich 2.jpg

        (181,15 kB, 130 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Vergleich 3.jpg

        (201,5 kB, 122 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Vergleich 4.jpg

        (184,67 kB, 128 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Vergleich 5.jpg

        (180,49 kB, 130 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson
      Hallo skippy,

      frag mal den Matthias , der ist hier der Experte.

      Ich vermute mal wenn man das Gegenstück fürs Schloss an der
      Karosserie wechselt eventuell.

      Wer die dritte Version mit der Kindersicherung verbaut hat
      ( so wie ichsen ) , der hat die Popo-Karte gezogen wenn
      man Ersatz braucht . Da soll die 2. Serie gehen , wäre aber
      nicht original.

      Gruß
      Michael
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson
      Ich grab das Thema mal aus, weil es ganz gut passt.

      Bei meinem 71er geht die linke hintere Türe auch schon sehr lange nicht mehr auf.
      (Das Auto befindet sich seit der Erstzulassung im Familienbesitz, also habe ich mal nachgeforscht was Opa da zu Lebzeiten angestellt hat.)Angeblich traute man der Kindersicherung (Juhu, die seltene Version mit Kindersicherung :S ) nicht also wurde irgendein Teil abgebrochen damit die Kinder nicht rausfallen...

      Die Situation ist nun:

      - Türpin lässt sich schwergängig hoch und runter ziehen, ein knackiges Klack ist hörbar
      - Türöffner innen und außen lassen sich normal drücken und man kann etwas an der Tür rütteln wenn man den Türöffner zieht.
      Die Tür selbst ist seit 20+Jahren nicht mehr offen gewesen.

      Türverkleidung (Pappen), Fensterkurbel, Zierteile, Himmel, Gummiteppich und Rücksitze sind alle noch drin und unberührt.

      Ich hätte jetzt erstmal versucht die Türpappe runter zu bekommen, dazu muss ich die Fensterkurbel vom Omega-Ringstift befreien, die Hülse am Türöffner abziehen und die Armlehne/ Türzieher abschrauben und anschließend ringsrum die Klammern rausklipsen.
      Leider ist die Verkleidung teilweise hinter dem farbigen Türkeder eingeklemmt.
      Ich hatte jetzt die Hoffnung das eine dieser horizontalen Stangen vom Türöffner lose ist.

      Ein Opel Mechaniker hatte das Problem vor ein paar Jahren schonmal als unlösbar abgetan.

      Bilder wo was sitzt habe ich mir schon zusammen gesucht:


      Noch Ideen wie man die Tür öffnet oder zerlegt ohne sie öffnen zu
      können?

      Türschloss ausbauen ?
      Beiträge wie diesen habe ich schon gelesen
      Die Frage ist ja, was da abgebrochen bzw. kaputt ist. Ich kenne das Teil mit der Kindersicheurng nicht, aber rein theoretisch müsste man doch, wenn die Pappe ab ist, den Schließmechanismus auslösen können, oder?
      Würden wir mehr tanzen, die Welt wäre eine andere!

      © Andreas Nero Nick

      (*1955), deutscher Komponist und Texter
      Also minimal destruktiv die Türpappe heraus operieren...

      Bekomme ich die Klammern mit diesem Pommesgabel-Tool für (moderne) Innenverkleidungen überhaupt richtig ab? Viel weiter als die Pappe einen kleinen Spalt am oberen Rand herauszuziehen bin ich leider noch nicht gekommen.

      Die Türpappe ist halt leider an beiden Enden zwischen Türblech und Türkeder eingeklemmt.

      Ist der Weg wirklich die Türpappe zu "opfern", damit ich an den kaputten Mechanismus komme?
      Mit "sanfter Gewalt" à la Mercedes hat es leider auch nicht funktioniert:
      Ich versuche mal als nächstes den Spalt am oberen Ende der Türpappe etwas weiter aufzudrücken und dann mit einer Zange oder Ähnlichem den oberen der zwei Stege nach vorne zu ziehen, vielleicht ist bloß diese Verbindung zwischen Türpin und Schloss lose.

      Wenn ich mich dann doch bis zum Schloss weiterkämpfe, wo ist dieser "böse Nippel" den ich betätigen muss/ kann ich den vom Türinneren überhaupt auslösen?

      Meint ihr ich brauch vorab schonmal ein anderes Schloss oder lässt sich das in der Regel auch ohne Kindersicherung dann normal nutzen?

      Wem gerade einfällt, dass er noch schöne (chromlose) weinrote Türpappen für HiLi loswerden möchte möge nun sprechen oder für immer schweigen ;)
      Hallo Magnus ,

      ich hab das ganze schon mal gemacht , ist aber schon länger her
      an alles kann ich mich nicht mehr erinnern .

      Damals hatte ich als erstes die komplette Rücksitzbank vorsichtig
      ausgebaut und alle Teile wie Armlehne usw. von der Tür abgeschraubt.

      Dann habe ich die Türpappe von der B-Säule aus stückweise in Richtung
      C-Säule abgemacht. Wie ich das eingklemmte Restück rausbekommen
      habe, weiss ich heute nicht mehr . :crash:

      Die Türpappe ist aber noch heile und das Schloss habe ich auch ersetzt.

      Wenn das Gussteil was ich beschrieben habe defekt ist, bekommt man von
      außen die Tür nicht mehr auf , auch wenn der Türpin oben ist und die
      Mechanik daran noch funktioniert.

      Ist die Kindersicherung "aktiv" , kann man von innen die Tür nicht mehr öffnen
      dann muss man an den direkten Hebel am Türschloss "entriegeln".

      Auf dem Bild Schloss 1 ist der Hebel mit "A" gekennzeichnet mit der Richtung
      wohin die Kraft wirken muss.

      Der Hebel ist sehr weit drinnen , da musste mal schauen wie du am besten ran kommst.

      Der Hebel ensperrt den "Stern" der auf dem alten Bild "Vergleich 3" zu sehen ist.

      Auf den neuen Bild "Schloss 2" ist der Türpin unten , die Tür also abgeschlossen.
      Der Hebel B ist vom Türdrücker außen und drückt von oben auf den Hebel A.

      C müsste der Umschalthebel vom Türpin sein.

      Aber Achtung : Das Bild ist von einem Schloss für die rechte Seite 8o

      Meint ihr ich brauch vorab schonmal ein anderes Schloss oder lässt sich das in der Regel auch ohne Kindersicherung dann normal nutzen?


      Ja und nein. Wenn du die Tür offen hast, kannst du die Kindersicherung umschalten. Wenn du das
      Schloss ausgebaut hast, kannst du das Gussteil herausnehmen ( wenn es kaputt ist ) , dann kann sich
      nichts mehr verklemmen.

      Nun kannst du bei Türpin oben die Tür von innen öffnen ( außer du machst die Kindersicherung
      rein ^^ ) .

      Nur..... wenn es zu einem Unfall kommt... kannst du die Tür nicht mehr von außen per Drücker
      öffnen.

      Was die verschiedenen Versionen der Türschlösser betrifft :

      Es gibt für die Viertürer 3 Versionen des Türschlosses.

      Eine für die erste Kadett B Version mit BIS-Fahrgestellnummer und Zwei für die AB-Fahrgestellnummer.

      Die Version ohne Kindersicherung für die AB-Fahrgestellnummer müsste auch passen .

      Die Version für die BIS-Fahrgestellnummer hat auch eine andere Schließplatte .
      Eventuell passt ein solches Schloss , wenn man eine Schließplatte von einem
      BIS Kadett verbaut. Die Türen selbst müssten ja gleich sein.

      Aber... das ist nur ne Vermutung . Frag jemand der einen 4Türer BIS Kadett hatte
      der weiss das eventuell besser.

      Gruß
      Michael
      Dateien
      • Schloss1.jpg

        (574,6 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Schloss2.jpg

        (542,97 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      " I've been working in the Kremlin
      with a two-headed dog " Roky Erickson
      Vielen Dank für die Antworten! ^^

      Ich war ja zunächst abgeschreckt von den ganzen Gnubbeln an dem Schloss aber den Bildern nach sind ja nur wenige davon relevant für die Lösung des Problems.

      Ich werde also mit einer homöopathischen Dosis Gewalt die Türpappe lösen und mal schauen an welche der versteckten Nippel ich rankomme.

      Wie ich die Rückbank unbeschadet rausbekomme weis ich nicht wirklich, vielleicht klappt es aber auch so.

      Etappenziel ist jetzt erstmal an den Mechanismus zu kommen und die Tür irgendwie zu öffnen, notfalls wird vorübergehend die Tür Mit Tape befestigt bis das Schloss zuverlässig funktioniert.

      Ich berichte natürlich artig über Erfolg und Misserfolg, bestimmt war ich nicht der letzte mit dem Problem.

      Grüße,
      Magnus
      Ich brauche dringend die Schwarmintelligenz von euch!

      Habe die Tür freigelegt, der Türgriff lässt sich von außen ohne Wiederstand drücken, da scheint was kaputt zu sein. Die horizontalen Stangen gehen beide, aber die Tür geht nicht auf.
      Leider ist der Schloss-Mechanismus nur schwer zu deuten.

      Welchen Hebel, Wo muss ich wie drücken?

      Michaels Bild gespiegelt:
      http://up.picr.de/34026763ql.jpg

      mein Schloss, soweit ich rankomme:
      http://up.picr.de/34026768cc.jpg

      http://up.picr.de/34026776tz.jpg

      http://up.picr.de/34026779dh.jpg




      Zuletzt noch mein How To Türpappe:
      Ich habe die Türpappe und das ganze Zeug (Fensterkurbel, Armlehne Wetterschutzfolie) drumrum wegbekommen. Der Trick ist, von oben und unten die Klippse mit einem Holz-Pfannenwänder abzugnubbeln und dann von innen die an der B-Säule und dann an der C-Säule zu entfernen. Die an der C-Säule geben nach wenn man die Pappe zum Fahrersitz hin rauszieht. Pappe ist noch komplett und die Klippse weitestgehend auch.
      Die Fensterkurbel habe ich auch durch hebelwirkung des Pfannenwenders freigelegt und dann mit einer feinen Zange das Draht-Omega rausgezogen. Schutzbrille ist nicht verkehrt, da einige teile gerne Richtung Gesicht fliegen.