Ankündigung OHV Tuning 1,1-1,2L

    Team

      Ok....ich hab heute mal meine Messuhr gequält.....bei meiner Welle,die ich vom Steffen(OHV) hab sind es am Kipphebel 7,2mm.....ich denke das ist aber nicht auf alle Wellen zutreffend die so im Umlauf sind.....aber im allgemeinen düefte die Abweichung noch oben oder unten nicht allzugroß sein......
      vorher Kadett B Rallye Coupé F Monzablau code HH235....1100 SR....TSN 442
      jetzt Manta A SR Kardinalrot code JJ508....1900S....TSN 485
      Vectra B CC Bj.97 erste Hand 1,8 16V original Irmscher
      Yamaha Drag Star Custom Bj.99 Umbau
      Original von alphonx
      Original von cruiser
      In beiden Fällen sollte man nach dem Planen die Freigängigkeit der Ventile prüfen.


      Kennt jemand den exakten Ventilhub für die OHV´s ?
      Ich könnte jetzt natürlich auch wild rechnen, aber vielleicht kann ich mir das ja sparen....

      Dank + Gruß,
      Stefan


      Nockenhub der Nockenwelle x Kipphebelübersetzungsverhältnis = Ventilhub.
      Original von smeagol
      Machen wir mit dem, was gut und g?nstig ist, weiter!!!

      Dem "Corsa"-Kopf

      Was bringt dieser Kopf, wenn er beim Kadett verbaut ist!

      Zum ersten hat er Bleifrei-Sitzringe.

      Dann ist das Au?lassventil anstatt 27mm - 29mm gro?!!!


      Frage: Jede 1,2 OHV Corsa A Kopf hat grossern Ventile?
      Frage 2: jede 1,2 OHV Corsa A hat "elektriches" Zundung?
      Kadett B Coupe F 1972r.
      Kadett B 2T Limo 1972r.
      Olympia A Coupe F 1,7 1968r.
      Original von smeagol
      Hier werden in Zukunft Tuningtips gesammelt!!!

      "Wege zum Hochleistungsviertaktmotor" / von Ludwig Apfelbeck

      noch weitere Buchvorschläge?



      Finde es gut, wenn ältere Einträge immer wieder zum Vorschein kommen.
      Möchte hier auch noch eine Buchempfehlung abgeben. Viele haben sich schon mit Apfelbeck beschäftigt, wenige wissen das es noch ein Buch von Ihm gibt. Es wurde von Hermann Weichsler nach Ludwig Apfelbecks Tod fertiggestellt. Es ist mittlerweile schwer zu bekommen, aber für den einen oder anderen sicher interessant.
      Grüße,
      Dieter
      Dateien
      • Apfelbeck.jpg

        (39,28 kB, 251 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Kadett B Rallye 1900 Kieme :D: , Vectra A C20NE, usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „emme250“ ()

      Hallo,

      der Fred ist zwar schon ziemlich alt, aber die Grundlagen bleiben ja weitestgehend dieselben.

      Ich kann das Buch "Schnelle Motoren - seziert und frisiert" von Helmut Hütten, empfehlen. Erschienen im Motorbuchverlag -ähem - 1984, damals in der 7 Auflage ISBN
      Inhaltsverzeichnis hab ich mal hier abgelegt

      Was mir auch gut gefällt, wenn auch nicht ganz so tuning orientiert, ist sein Buch "Motoren - Technik, Praxis, Geschichte" Erschienen 1984, damals 8. Auflage ISBN 3-87943-326-7
      Auch hierzu das Inhaltsverzeichnis

      Gruß
      Karl-Heinz
      1.1S Limo 66er L Super BIS Modell, Yamaha SR500 '79

      Saugrohr-Vergaser-Tuning

      Möchte das interessante Thema bzgl. einer Frage wieder aufgreifen.

      Mir ist dieser Doppel-Fallstrom-Sportvergaser aufgefallen :

      ebay.de/itm/Weber-Sportvergase…ksid=p2060353.m2763.l2649

      Den angegebenen Typ 34 DAS scheint das Netz nicht zu kennen ...
      Ist wohl aber auch kein Registervergaser wie der 26/36 Weber.
      Könnte der auf die Schätzle-Brücke oder zu anderen, gleichartigen Saugrohren passen ?
      Als Straßen-Sportvergaser, anders als der für reine Rennzwecke geeignete Weber 46 IDA ?

      Im 70er Steinmetz-Katalog ist eine Abbildung des Solex 40-42 CCI, der FÜR CIH-MOTOREN geeignet ist.
      Weiß jemand, ob dieser Vergaser evtl. auch auf die Schätzle-Brücke passt ?

      Ich kann auf dem von mir eingestellten Foto , das nicht die Schätzle-Brücke zeigt, leider nicht erkennen welcher Vergaser und welches Spezial-Saugrohr da verbaut sind. Weiß das jemand ?

      Ich hab keins/e von diesen Saugrohren und Vergasern, finde das thema aber interessant ..

      gruß
      Marc
      Dateien
      40/42 CCI Solex wurde auf Ansaugbrücken der alten CIH Motoren gefahren.
      Da dort Solex Registervergaser bei den S Motoren verbaut waren, musste an der Originalbrücke etwas aufgefräst werden.
      Damit eine der 40er Klappe auf ging.
      Der CCI ist einer der einfachsten Doppelfallstromvergaser, Leerlauf manchmal, Vollgas immer, ansonsten viel Sprit.
      Also zur Frage, das Teil hat am Flansch die gleichen Maße wie die alten Solex Registervergaser für die CIH S Motoren.
      Die Schätzlebrücke ist meines Wissens für einen IDF 40/44.
      Der Weber im Angebot passt auch auf den Original CIH S Krümmer.
      www.b-racing.de

      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung". Kaiser Wilhelm II

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „mvk1234“ ()

      Hallo Georg,

      die Saugrohr- / Vergaser-Kombi auf dem folgenden Foto ist also Deine ? :thumbsup:
      Was ist das für ein Vergaser und passt auf das Saugrohr auch der Weber vom Typ 34 DAS, der bei ebay angeboten wird ?
      Weißt Du ob der 34 DAS ein Doppel-Fallstrom- oder Registervergaser ist ?

      Hallo Steffen, der Vergaser auf der Schätzle-OHV-Brücke ist ein solex 40 P II 4, sieht man auf dem Bild.
      Was besser ist oder original war.. Herr Schätzle wird´s wohl nicht mehr beantworten können ..aber Ihr :rolleyes:

      Gruß
      Marc
      Dateien
      Hallo Marc
      hab mir schon gedacht, das Schaetzle verschiedene Brücken gefertigt hat.
      Dann sollte der Vergaser ja passen.
      Frage ist halt immer, (wenn es nicht um Historie geht) bringt es was oder nicht, wenn es nicht genug ist, immer noch gut für die Vitrine, oder wie bei mir für den Keller :)
      VG Steffen
      www.b-racing.de

      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung". Kaiser Wilhelm II

      fk100 schrieb:

      Hallo Steffen,
      ich weiß nicht ob die Brücke von Lehrbua/Gregor auf dem in meinem letzten beitrag eingestellten Foto auch von Schätzle ist.
      Gregor mag wohl nicht schreiben welche Brücke mit welchem vergaser er da hat :cry:
      komm trau Dich Gregor :rolleyes:


      Gregor heißt Georg :D

      Die Ansaugbrücke ist mittlerweile verkauft.
      Es ist keine Schaetzle Ansaugbrücke.
      Eingegossen sind "1963" (also dürfte die noch für Kadett A gemacht worden sein) "Opel Kadett" und W.B.B.Design (ist wohl der Hersteller)



      Der abgebildete Vergaser ist ein Fallstrom-Registervergaser des Typ WEBER 28/36 DCD mit manueller Ansteuerung der 2. Drosselklappe.
      Der selbe Vergaser mit Ansteuerung der 2. Drosselklappe mit Unterdruck heißt WEBER 28/36 DCH.

      Der WEBER 34 DAS müsste ein Fallstrom-Doppelvergaser sein. Ich kenn allerdings nur DGAS-Typen persönlich. Der Lochstich der DGAS Vergaser passt auch diese Ansaugbrücke.
      Tschuldige Georg,
      ich hab oft eine Namens-Merkschwäche :S
      Danke fürs Einstellen der sehr interessanten Fotos :thumbup:
      Von dem Weber 28/36 hab ich gelesen im Buch von Hack von 72 und in einem Bericht über einen Kadett B getunt von Jetten Conversions
      ( war in einer rallye racing- Ausgabe von 1970 meine ich ).
      Der Weber Registervergaser soll für´s keine Motor-Tuning gewesen sein.
      Jetten hatte die ähnliche Brücke wie Deine auch mit einem 46er Weber Vergaser für reine rennzwecke angeboten.
      Ich meine, daß Schätzle aucf der ebenfalls ähnlichen Brücke für Fallstromveregaser einen 40er Doppelvergaser von Solex hatte.
      Ich frage mich ob es einen passenden 40er Weber Doppelvergaser für die OHV-Fallstrom-Brücke gibt.
      Der CCI paßt wohl nicht wie ich Dich, Steffen, verstanden habe, da er nur auf die CIH-Brücke vom Flansch-Lochbild paßt.
      Georg, gibt es denn einen 40er DGAS Doppelvergaser ?
      Hast Du Deine Brücken-Vergaser-Kombi gefahren bevor Du sie verkauft hast ?
      Gruß
      Marc
      Hi Marc,
      nein, ich hatte die Brücke nie in Betrieb, da mir die Zeit dazu fehlte und fehlt, deswegen wurde die auch verkauft.

      Den Weber Fallstrom-Doppelvergaser Type DGAS gibt es bis 38mm Drosselklappendurchmesser. Das ist aus meiner Sich auch ausreichend, für stark getunte 1200er OHV Motoren. Original war der 38 DGAS auf den 3L V6 Ford Essex Motoren (Granada, etc..) verbaut.

      Ich persönlich würde die Fallstrombrücke mit einem Weber 32DGAS oder 32/36DGAV kombinieren. Das ist leicht einstellbar, hat Platz und ist zuverlässig.
      Zudem sind die Teile leicht verfügbar (noch).